Fußball

Landesliga Andreas Walz hört beim VfR Uissigheim auf

„Das zeugt von Größe“

Andreas Walz, Trainer der ersten Mannschaft des VfR Uissigheim, hört zum Ende der Saison 2018/19 auf. Das teilte er dem Teammanager der Mannschaft, Torsten Markl, mit. Nach drei Jahren der erfolgreichen Zusammenarbeit endet nun bald das Trainerengagement von Walz beim VfR Uissigheim.

In den drei Jahren seiner Trainertätigkeit hat Walz ein Team geformt, das in der Landesliga Odenwald jederzeit bestehen kann. Künftig müsse es nun darum gehen, einzelne junge Spieler, die in der Mannschaft ihren festen Platz gefunden haben, weiter zu entwickeln, erfahrene Spieler weiter zu etablieren und der Mannschaft neue Reize und Impulse zu geben, damit sie die nächsten Schritte machen kann, so Vorsitzender Friedrich Morawietz

„Ich bin Uissigheimer, und mein Herz wird immer für den VfR schlagen. In Spielern und Mannschaft steckt noch weiteres Potenzial, das ein neuer Trainer mit neuen Konzepten und Ansätzen besser heben kann, als ich, nach dann drei Jahren Trainertätigkeit“, ist Walz überzeugt.

Friedrich Morawietz zollt Walz Respekt und Anerkennung. „Von sich aus zu erkennen, dass es für die Weiterentwicklung von Spielern und Mannschaft besser ist, den Weg frei zu machen, zeugt nicht nur von Weitsicht, sondern auch von Größe.“ frm/Bild: Herrmann