Fußball

Nachgehakt Weitere Spielabsagen und Mannschafts-Streichung / Erste Schlierstadter Niederlage

Der Spielbetrieb wankt

Der Mangel an Fußballspielern im Kreis Buchen hat sein zweites „Opfer“ gefordert: Nachdem der Kreisligist SV Osterburken II bereits direkt nach der Winterpause seine Mannschaft vom Spielbetrieb abgemeldet hatte, wurde nun in der Kreisklasse B2 Buchen die SpG Waldhausen II/Laudenberg II/Heidersbach II aus der Wertung genommen. Diese Mannschaft ist dreimal in dieser Saison nicht angetreten. Die bisherigen Spiele wurden aus der Wertung genommen. Die eigentlichen Gegner dieser Spielgemeinschaft sind bis Saisonende spielfrei.

So langsam muss man zu der Erkenntnis gelangen, dass der ordentliche Spielbetrieb im Fußballkreis Buchen massiv ins Wanken geraten ist. Zu den zahlreichen Absagen wegen Spielermangels an jedem Wochenende (am Sonntag waren es mit Höpfingen III, Adelsheim/Oberkessach II und eben Waldhausen II/Laudenberg II/Heidersbach II deren drei), kam am Sonntag wieder ein Spielausfall, weil kein Schiedsrichter für die Kreisliga-Begegnung zwischen dem FC Hettingen und dem TSV Buchen zur Verfügung stand.

Morgen Nachholspiele

Diese Partie wird aber gleich am morgigen Mittwoch nachgeholt. Anstoß in Hettingen zu diesem Derby ist um 18 Uhr. Weiter finden am Mittwoch folgende Nacholbegegungen statt: SV Seckach gegen TSV Rosenberg und FC Donebach gegen Götzingen/Eberstadt. Spielbeginn ist hier jeweils um 19 Uhr.

Dazu findet in der Kreisklasse B2 um 19.15 Uhr noch die Nachholpartie zwischen dem VfR Gommersdorf II und der SpG Bofsheim/Osterburken III statt.

In der Kreisliga hat sich der VfB Sennfeld/Roigheim nach der Niederlage am Donnerstag endgültig aus dem Meisterschaftsrennen verabschiedet – und auch der zweite Platz ist bei acht Punkten Rückstand kaum mehr realisierbar. Der Titelträger wird zwischen Rosenberg und Schloßau ermittelt, wobei der FCS mit dem 2:2 am Sonntag gegen Gommersdorf II zwei wichtige Punkte in diesem Rennen verloren hat.

Auf der anderen Seite der Tabelle geht es nur noch darum, ob Hardheim/Bretzingen nach der Derbyniederlage den Relegationsplatz halten kann oder noch von Höpfingen II oder Seckach auf einen direkten Abstiegsplatz geschubst wird. Der direkte Klassenerhalt scheint für die Erftäler kaum noch möglich – bei acht Punkten Rückstand zum rettenden Ufer.

In der A-Klasse hat es am 17. Spieltag Tabellenführer Schlierstadt erwischt: Der SV bezog gegen Adelsheim/Oberkessach seine erste Saisonniederlage.