Fußball

Kreisklasse A Buchen Sechs Treffer bei der Partie in Altheim / Berolzheim/Hirschlanden beim 0:4 daheim gegen Sindolsheim ohne Chance

Der SV Schlierstadt holt sich den zweiten Dreier

Archivartikel

Altheim – Laudenberg 4:2 In einem spannendem Spiel erwischten die Gäste den besseren Start. Altheim drängte zu Beginn nach vorn, war aber nach hinten leicht zu überrumpeln. Die Führung der Gäste in der 22. Minute fiel durch solch eine Aktion. Müller schaltete schnell und drückte das Leder über die Linie. Altheim hatte danach einige hochkarätige Chancen, meist durch das Duo Feix/Geider. Thaqi war es, der sich zum Auftakt der zweiten Hälfte den Ball in die Ecke zirkelte. Im Anschluss schien es so, dass Feix alles klar machte, als er sich zweimal durchsetzte und den VfB 3:1 in Führung brachte. Die Gäste ließen nicht nach, dafür aber der VfB so, dass Throm den Anschluss erzielte. Die Wade von Brügner gab dem Leder in der 85. Minute die entscheidende Wende, so dass der FV-Torsteher weder diese Richtungsänderung erahnte, noch den Ball aufhielt. Adelsheim/O. – Hettigenb. 1:4 Adelsheim/O. erzielte in der 15. Minute nach einem Angriff über rechts durch P. Salig das 1:0. Im weiteren Verlauf verloren die Einheimischen die Kontrolle, so drehte Hettigenbeuern mit einem Doppelschlag kurz vor der Halbzeit die Partie. In der zweiten Hälfte tat sich das junge Team der SG sehr schwer. Hettigenbeuern erzielte kurz vor Ende zwei weitere Tore. Schlierstadt – TTSC Buchen 2:0 Im Spitzenspiel hatten die Gäste die erste Chance. Der Volleyschuss aus spitzem Winkel landete in den Armen von Torwart Breitinger. Beide Mannschaften versuchten mit flottem Spiel nach vorn, den Gegner unter Druck zu setzen. Kurz vor der Pause übernahm die Heimelf die Kontrolle, spielte die guten Chancen jedoch fahrlässig zu Ende. Nach dem Wechsel übernahm der TTSC die Initiative. Der SVS stand zwar sicher in der Abwehr, startete jedoch zunächst keine Aktionen nach vorn . In der 67. Minute stand Özen frei vor dem Tor, fand in Breitinger den Meister. Zwei Minuten später erzielte der SVS das 1:0. Wie hätte es auch anders sein können – ein Freistoß von Heimberger in den Strafraum und Streidenberger hielt den Kopf hin – Tor. Nun drängten die Gäste auf den Ausgleich, der SVS hatte Platz zum Kontern. Breitinger glänzte nochmals mit einer Parade. In der 83 . Minute die Entscheidung. Friedenberger schickte Heid auf die Reise, dieser umkurvte den Torwart und schob zum 2:0 ein. Mit glänzender Abwehrleistung entschied der SVS das Spitzenspiel für sich. Berolzheim/H. – Sindolsh./R. 0:4 Die erste Hälfte war ausgeglichen mit kaum nennenswerte Chancen. In der 35. Minute fiel das 0:1 durch einen Strafstoß. In der zweiten Hälfte gab es deutlich mehr Chancen auf beide Seiten. Ein Freistoß in der 64. Minute brachte den Gästen das 0:2. In der 75. Minute fiel das 0:3 durch einen Abwehrfehler. Durch einen Absprachefehler in der 80. Minute kam es zum Endstand. Oberwittst./B. – Krautheim/W. 0:2 Aufgrund der besseren Chancenauswertung in der zweiten Hälfte siegte der Gast verdient. Von Beginn an sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel der beiden neu gegründeten Spielgemeinschaften. Es dauerte bis zur 23. Minute, bis der Gastgeber mit einem herrlichen Angriff nur knapp die Chance zum 1:0 vergab. Der Ball ging knapp übers Tor. Kurz darauf die nächste Großchance. Der Gästetorhüter rettete nach einer Einzelleistung mit einer tollen Parade. Aber auch der Gast hatte kurz vor der Pause mit einem Schuss, der nur knapp am Pfosten vorbeistrich, die Riesenchance zur Führung. Zu Beginn der zweiten Hälfte war die Partie wiederum ausgeglichen. Doch der Gast wurde stärker und erzielten mit einem schönen Heber in der 71. Minute das 1:0. Mit einem Konter kurz vor dem Ende erhöhte Krauthheim/W. zum Endstand von 2:0.

Hardh./B. II – Großeicholh. 0:0 Drei gelbe Karten brachte die Partie in Hardheim. Tore allerdings blieben Mangelware, so dass sich beide Teams am Ende mit einem 0:0 trennten.