Fußball

Frauenfußball TSG tritt gegen Aufsteiger Leverkusen an

„Die schlagen sich bisher wacker“

Archivartikel

Sieben Spieltage sind in der Allianz Frauen-Bundesliga bereits absolviert. Die TSG belegt derzeit den fünften Tabellenplatz. Morgen um 12.30 Uhr geht es für die Hoffenheimerinnen gegen Bayer 04 Leverkusen. Der Aufsteiger schlägt sich bisher wacker und Chef-Trainer Jürgen Ehrmann warnt: „Leverkusen will und kann Fußballspielen.“

Chef-Trainer Jürgen Ehrmann weiter: „Für einen Aufsteiger schlägt sich Bayer Leverkusen in der Allianz Frauen-Bundesliga bisher gut. Der Verein hat schon vor der Saison angekündigt, dass es für ihn nicht nur um den Klassenerhalt geht, sondern auch eine Platzierung im Tabellenmittelfeld machbar ist. Fakt ist, dass Leverkusen Fußballspielen will und kann.“

In dieser Woche hat der komplette Kader trainiert. Einzig Judith Steinert musste zu Wochenbeginn mit einer Schulterprellung, die sie sich im Spiel gegen Gladbach zugezogen hat, pausieren. Sie wird uns am Samstag aber wohl zur Verfügung stehen. „Mit der Partie gegen Gladbach waren wir insgesamt zufrieden, auch wenn wir in der ein oder anderen Situation zu unkonzentriert waren. Es war aber auch das dritte Spiel in einer Woche“, erklärt Jürgen Ehrmann. tsg