Fußball

Fußball Spvgg. Neckarelz ist morgen in Bruchsal gefordert

„Direkt drin bleiben“ lautet immer noch das Ziel

Archivartikel

„Wir können noch immer den direkten Klassenrehalt schaffen“, blickt Neckarelz Cheftrainer Marc Ritschel auf die morgige Partie um 17 Uhr beim 1. FC Bruchsal voraus. Die Gastgeber kassierten am zurückliegenden Spieltag eine 1:5-Packung beim frischgebackenen Verbandsligameister FC Germania Friedrichstal.

Auch deshalb hoffen die Neckarelzer Verantwortlichen auf etwas Zählbares im Städtischen Stadion in Bruchsal. „Wir müssen für dieses Vorhaben aber an die Leistung aus der zweiten Halbzeit gegen Zuzenhausen anknüpfen“, betont Ritschel. Zudem schielt die Spielvereinigung (13. Platz, 31 Punkte) sicherlich auch mit einem Auge auf die Ergebnisse der Konkurrenten aus Zuzenhausen (12. Platz, 34 Punkte) und Espanol Karlsruhe (14. Platz, 27 Punkte).

Denn der Rückstand auf einen direkten Nichtabstiegsplatz beträgt weiterhin drei Zähler. Dementsprechend darf sich die Ritschel-Elf in Bruchsal eigentlich keine Niederlage erlauben und muss selbst auf Schützenhilfe hoffen. pati