Fußball

Kreisklasse B Tauberbischofsheim Drei Mannschaften warten noch auf den ersten Saisonsieg

Dittwar/H. peilt den nächsten "Dreier" an

Drei Mannschaften warten in der Fußball-Kreisklasse B Tauberbischofsheim noch auf ihren ersten Saisonsieg. Die besten Aussichten darauf scheint die SG Boxtal II/Mondfeld zu haben, die sich nach dem jüngsten 2:2 gegen den SV Anadolu Lauda auch im Heimspiel gegen den FV Oberlauda einiges zutraut. Es dürfte allerdings eine "enge Kiste" werden, da die bisherigen Spiele mit FVO-Beteiligung durchweg hart umkämpft waren und jeweils knapp endeten.

Wenig wahrscheinlich ist, dass die SG Bobstadt/Assamstadt III am Wochenende punktet, denn es geht zur SG Dittwar/Heckfeld und damit zu einem der Aufstiegsfavoriten. Der strebt nach zwei Spielen ohne Sieg in dieser Partie ganz sicher den nächsten "Dreier" an.

Schwer haben wird es am Sonntag auch die SG Uissigheim II/Gamburg, Dritter im Bunde der in der Kreisklasse B Tauberbischofsheim noch sieglosen Mannschaften. Die Landesliga-Reserve trifft auf die stark gestartete TSG Impfingen, die noch unbesiegt ist und diesen angenehmen "Zustand" sicher so lange wie möglich aufrecht erhalten möchte.

Nach der 1:2-Auftaktniederlage gegen die SG Dittwar/Heckfeld ist Aufsteiger SSV Urphar/Lindelbach ins Rollen gekommen. 6:1 in Gamburg und 5:0 gegen die SG Welzbachtal II lauteten die jüngsten Resultate, so dass die "Mainperle" guten Mutes zur SG Unterschüpf/Kupprichhausen II reisen wird. Die Kreisliga-Reserve ist allerdings noch ungeschlagen und hat eine "englische Woche" vor sich, denn am kommenden Mittwoch steht die Nachholpartie des ersten Spieltages beim SV Anadolu Lauda auf dem Programm. Nun möchte die SG aber erst einmal dem SSV Urphar/Lindelbach alles abverlangen.

Mit dem SV Anadolu Lauda und der SG Wittighausen/Zimmern II treffen am Sonntag in Unterbalbach zwei noch ungeschlagene Mannschaften aufeinander. Für den SV Anadolu ist es das erste Heimspiel in dieser Saison, und das soll möglichst erfolgreich gestaltet werden.

Was seine Verfolger derzeit machen, interessiert beim Spitzenreiter Türkgücü Wertheim nicht sonderlich, so lange die Mannschaft weiter von Sieg zu Sieg eilt. Der selbst ernannte Titelkandidat gewann seine zwei Heimspiele jeweils souverän und setzte sich kürzlich auch beim Mitfavoriten SG Dittwar/Heckfeld (3:2) durch. Alles andere als der nächste "Dreier" im Gastspiel bei der SG Welzbachtal II wäre eine große, eine sehr große Überraschung.

Nach dem schweren Auftaktprogramm mit Spielen bei Türkgücü Wertheim (0:4) und gegen die TSG Impfingen (1:3) durfte Aufsteiger SV Uiffingen im dritten Anlauf den ersten Saisonsieg (3:0 in Bobstadt) feiern. Nun folgt das Heimspiel gegen den FV Brehmbachtal II, der mit vier Punkten aus drei Spielen voll im Soll liegt. Die Kreisliga-Reserve scheint in jedem Spiel für Punktgewinne gut zu sein. uwb