Fußball

Frauenfußball Spannendes Baden-Derby am Sonntag für die HSG Hoffenheim

Ehrmann: „Mit der besten Elf nach Sand“

Archivartikel

Bevor die TSG Hoffenheim in der Hinrunde der Frauen-Bundesliga zum Endspurt ansetzt, steht das Achtelfinale im DFB-Pokal auf dem Programm. Am Sonntag (12 Uhr) trifft die Mannschaft von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann auf den SC Sand. Beim Ligakonkurrenten erwartet die TSG ein umkämpftes Baden-Derby.

Chef-Trainer Jürgen Ehrmann sagt über den Gegner: „Der SC Sand musste im Sommer einige neue Spielerinnen integrieren. Diesen Prozess scheint der Tabellensechste weit vorangetrieben zu haben, denn beim Sport-Club läuft es derzeit ganz gut. In München hat Sand nicht unverdient einen Punkt geholt, unser Gegner stellt zudem hinter Wolfsburg die zweitbeste Defensive der Allianz Frauen-Bundesliga. Der SC Sand weiß, wie der DFB-Pokal funktioniert, denn in den vergangenen Jahren stand unser Ligakonkurrent gleich zwei Mal im Finale.“

In den eigenen Reihen passt es im Moment, sagt ehrmann: „Wir haben derzeit keine Ausfälle zu beklagen und hoffen natürlich, dass das bis Sonntag auch so bleibt. Wir haben einen breiten Kader, und es wird sich zeigen, wer sich im Training für die Startelf empfiehlt.“

Nicht speziell vorbereitet

In der Länderspielpause habe ma sich noch nicht speziell auf den SC Sand vorbereitet, sondern einen allgemeinen Schwerpunkt gesetzt. Erst in dieser Woche trainiere wieder der komplette Kader. „Wir freuen uns, dass die nächste Runde im DFB-Pokal ansteht. In Köln hat man vom besonderen Pokal-Charakter noch nicht so viel gespürt, beim SC Sand erwarten wir nun aber ein umkämpftes Duell, bei dem beide Teams alles für das Weiterkommen geben werden. Wir wollen uns gerade körperlich nicht den Schneid abkaufen lassen, sondern mit fairen Mitteln dagegenhalten. Wir werden unsere beste Elf ins Spiel schicken, denn unser Ziel ist das Viertelfinale.“ Um das zu erreichen will man „vor dem Tor effizient“ und im Spielaufbau „sehr konzentriert“ sein. „Aufgrund der Tabellensituation und dem Testspiel im Sommer wird uns der SC Sand ein wenig in die Favoritenrolle schieben, das sehen wir aber nicht so. Wir erwarten ein enges Duell, bei dem es am Ende nur zwei Möglichkeiten gibt: raus oder Viertelfinale.“ pki