Fußball

Frauenfußball Zweites Heimspiel für dis TSG

Ehrmann: „Wir wollen nachlegen“

Archivartikel

Das zweite Heimspiel der Saison steht an. Am Sonntag (11 Uhr) empfängt die Damenmannschaft der TSG Hoffenheim die SGS Essen im Dietmar-Hopp-Stadion in Hoffenheim. Nach dem optimalen Start mit Siegen gegen Potsdam und Frankfurt will die Mannschaft von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann gegen die SGS am liebsten direkt nachlegen.

„Die SGS Essen wird von vielen als Überraschungsmannschaft der Saison gehandelt, die nach dem fünften Platz im vergangenen Jahr in dieser Spielzeit noch konsequenter die Top-Teams angreifen könnte. Essen hat seine Qualitäten vor allem in der Offensive“, erklärt Trainer Jürgen Ehrmann. „Franziska Harsch musste schon in Frankfurt mit muskulären Problemen ausgewechselt werden, ihr Einsatz ist fraglich. Judith Steinert und Luana Bühler haben aufgrund eines Infekts pausiert. Annika Eberhardt und Ricarda Schaber sind nach ihren Verletzungen zurück im Mannschaftstraining, ihnen fehlt aber natürlich noch Spielpraxis.“

Ehrmann zur Stimmung im eigenen Lager: „Natürlich ist die Stimmung bei uns gut. Das Ergebnis, das wir beim 1. FFC Frankfurt erzielt haben, war perfekt. Die Begegnung hat aber auch gezeigt, dass wir noch an einigen Stellschrauben drehen müssen. Die Partie gegen die SGS Essen gehen wir wieder mit dem Ziel an, drei Punkte zu holen.“ pik