Fußball

Kreisliga Tauberbischofsheim Restsaison beginnt an diesem Wochenende / FN-Umfrage unter den Vereinen / Zweikampf an der Spitze / Kriegt der TSV Unterschüpf/Kupprichhausen noch die Kurve?

Einstiger Titelfavorit ist nun Tabellenschlusslicht

Archivartikel

TSV Assamstadt

Fazit zum bisherigen Saisonverlauf: Christian Ostertag, der stellvertretende Fußball-Abteilungsleiter des TSV, bezeichnet den bisherigen Saisonverlauf für seinen Verein als „sehr zufriedenstellend“: „Wir stehen auf Platz zwei und haben bisher keine Niederlagen hinnehmen müssen. Wir hätten jedoch bei besserer Chancenauswertung den einen oder anderen Sieg mehr einspielen können. Wenn wir dies in der Rückrunde schaffen, können wir eine richtig erfolgreiche Saison spielen.“ Da der TSV Assamstadt auch noch im Finale des Kreispokals steht (Anmerkung der Redaktion: Am Mittwoch, 29. Mai, um 18.30 Uhr in Bobstadt in einer Neuauflage des letztjährigen Finales gegen den TSV Unterschüpf/Kupprichhausen) hat der Verein sogar noch zwei heiße Eisen im Feuer.

Das muss bei uns besser werden: Für Christian Ostertag ist die Sache klar: Bei einer Torbilanz von 29:6 ist lediglich die Zahl der erzielten Tore ein kleines Manko. „Trotzdem stellen wir mit 29 Treffern bisher die zweitbeste Offensive. Defensiv stehen wir mit lediglich sechs Gegentreffern absolut glänzend da.“ Saisonziel vor der Runde: „Oben“ mitspielen. Aktualisiertes Saisonziel: „Ganz oben“ mitspielen. Trainersituation: Horst Beck wird auch in der Saison 2019/2020 den TSV Assamstadt trainieren. Zugänge: Keine. Abgänge: Keine.

FV Brehmbachtal

Fazit zum bisherigen Saisonverlauf: Mirko Schneider, Schriftführer des FVB, bewertet den bisherigen Saisonverlauf als „durchaus positiv“: „Es gab Spiele, in denen man mehr Punkte hätte mitnehmen müssen, es gab aber auch Spiele die sehr eng waren und wir das bessere Ende für uns hatten.“ Äußerst zufrieden sei man beim FVB mit der Einstellung und dem Auftreten der Mannschaft. „Besonders der Teamgeist aller drei Mannschaften, die in Konkurrenz spielen, ist hervorzuheben.“ Das muss bei uns besser werden: Verbesserungspotential sieht man auf jeden Fall in der Offensive. „Nicht die Qualität der Offensivkräfte ist zu kritisieren, vielmehr muss die Kreativität des gesamten Offensivgefüges verbessert werden“, so Schneider. Zudem müsse die Torchancenverwertung erheblich gesteigert werden. „Natürlich kann man sich auch in der Defensive noch verbessern, aber im Grunde ist hier die Hinrunde sehr ordentlich verlaufen.“ Saisonziel vor der Runde: Klassenerhalt. Aktualisiertes Saisonziel: Das Ziel „Klassenerhalt“ wird beim Blick auf die Tabelle immer noch ausgerufen. „Dennoch können wir uns mit ähnlich positiven Leistungen Hoffnungen auf einen gesicherten Platz im Mittelfeld machen.“ Trainersituation: Auf der Trainerbank wird sich nichts verändern. Michael Karle wird auch in der kommenden Saison beim FVB auf der Trainerbank sitzen. Zugänge: Keine. Abgänge: Keine. Aber: Der rechte Außenverteidiger Daniel Schneider wird wegen eines Auslandsstudiums für den Rest der Saison nicht zur Verfügung stehen. „Um ihn zu ersetzten, muss eine interne Lösung gefunden werden“, sagt Mirko Schneider.

TSV Gerchsheim

Fazit zum bisherigen Saisonverlauf: „Wir sind sehr schlecht gestartet. In dieser Phase haben wir häufig sehr unglücklich verloren. Wir mussten uns als Aufsteiger wohl erst an die Kreisliga gewöhnen“, sagt Fußball-Abteilungsleiter Tobias Popp. „Gegen Ende der Hinrunde haben wird uns dann aber sehr gut stabilisiert.“ Das muss bei uns besser werden: Verbesserungspotential sieht Tobias Popp auf alle Fälle hinsicherlich der Stabilität bei Standards und im Abwehrverbund. „Es wäre wichtig, wenn wir öfter mal die maximale Leistung über ein komplettes Spiel abrufen können.“ Saisonziel vor der Runde: Klassenerhalt. Aktualisiertes Saisonziel: Den augenblicklichen Mittelfeldplatz halten und frühestmöglich den Klassenerhalt sichern. Trainersituation: Mario Oberst wird den TSV auch in der kommenden Saison trainieren. Zugänge: Darius Steigerwald (TSV Rottendorf). Abgänge: Keine.

VfR Gerlachsheim

Fazit zum bisherigen Saisonverlauf: Für den Vorsitzenden Ralf Kuhn sagt der aktuelle Tabellenstand alles. „Wir haben zu viele Spiele leichtfertig hergegeben und zu oft Führungen verspielt. Unser Blick muss deshalb nach unten gehen.“ Man müsse den Tabellenkeller stets im Auge haben und aufpassen, dass man da nicht ganz hineinrutscht. Das muss bei uns besser werden: Hier findet Kuhn klare Worte: „Ich bin als Vorsitzender enttäuscht von der Einstellung mancher Spieler. Nur acht bis zehn Spieler haben regelmäßig trainiert. Der Rest nicht.“ Saisonziel vor der Runde: Hier hatte der VfR keine Angabe gemacht. Aktualisiertes Saisonziel: Gegenwärtig wäre der VfR ist mit dem Klassenerhalt zufrieden. Trainersituation: Sascha Hübner wird auch in der kommenden Saison seine Arbeit beim VfR fortsetzen, egal in welcher Liga. Zugänge: Cedric Elangue (SV Edelfingen), Michael Holler (FV Oberlauda). Abgänge: Keine, allerdings werden die Zwillinge Robin und Leon Brach in der Rückrunde studienbedingt nicht mehr zu Verfügung stehen.

TuS Großrinderfeld

Fazit zum bisherigen Saisonverlauf: Sportausschuss Fabian Michel zeigt sich hier nicht ganz zufrieden. „Den einen oder anderen Platz möchten wir nach vorne schon nun gut machen.“ Saisonziel vor der Runde: Einstelliger Tabellenplatz. Aktualisiertes Saisonziel: Unverändert. Trainersituation: Falko Hellerich kann aus privaten Gründen in der kommenden Saison nicht weitermachen. Stattdessen wird Jürgen Wöppel (früher unter anderem SV Königshofen und FV Lauda/derzeit SV Osterburken) ab Sommer der TuS trainieren. Neuzugänge: Robin Thoma und Jakob Ille (beide Juniorenspieler beim FV Würzburg), Nicolas Lindemann (SV Schönfeld) und Hendrik Schmidt (TSV Tauberbischofsheim). Abgänge: Keine.

TSV Kreuzwertheim

Fazit zum bisherigen Saisonverlauf: Marco Smekal, Fußball-Abteilungsleiter beim TSV, sagt: „Die Saison ist nicht so verlaufen wie gewünscht. Wir hatten sehr viele verletzte Spieler zu beklagen und konnten das nicht kompensieren. Das nötige Selbstvertrauen hat dann natürlich auch gefehlt. Wir hoffen jetzt, dass die Verletzungsmisere ein Ende hat und alle Spieler fit bleiben und wir den Klassenerhalt schaffen.“

Saisonziel vor der Runde: Hierzu waren vom TSV keine Angaben gemacht worden. Aktualisiertes Saisonziel: „Es ist unser Ziel, die Klasse zu halten“, so Abteilungsleiter Marco Smekal. Trainersituation: Der TSG hat in der Winterpause mit Trainer Albert Grenz für die kommende Runde verlängert. Zugänge: Keine. Abgänge: Keine.

FC Külsheim

Fazit zum bisherigen Saisonverlauf: Nach dem „Last-Minute-Klassenerhalt in der Relegation der Vorsaison sei klar gewesen, dass das einzige Ziel des FC nur der erneute Klassenerhalt sein könne. Nach Ansicht von Abteilungsleiter Willi Kaulartz habe sich daran nach der ersten Halbserie auch nichts verändert: „Wegen der Verletzung unseres spielenden Co-Trainers Sebastian Schander in der Hinrunde und nun einer Verletzung eines weiteren Leistungsträgers in der Vorbereitung wird es für uns wieder sehr schwer.“ Saisonziel vor der Runde: Klassenerhalt. Aktualisiertes Saisonziel: Klassenerhalt. Trainersituation: Frank Tomic wird weitermachen.

Zugänge: „Personell hat sich nichts in der Winterpause verändert, so dass wir auch jetzt von Anfang an um den Verbleib in der Klasse kämpfen werden“, so Willi Kaulartz. Abgänge: Keine.

SV Nassig II/Sonderriet

Fazit zum bisherigen Saisonverlauf: Abteilungsleiter Bernhard Weber: „Nach dem schwachen Saisonstart haben wir uns ab Mitte der Vorrunde gesteigert und unsere Punkte eingefahren. Was Einsatz und Wille angeht, kann ich der Mannschaft größtenteils wenig Vorwürfe machen. Wir haben uns durch individuelle Fehler leider das Leben selbst schwer gemacht.“ Das muss bei uns besser werden: „Wir müssen noch konstanter in unseren Leistungen werden und vor allem unsere krassen Fehler abstellen. Es wird entscheidend sein, wie wir aus der Winterpause starten“, meint Bernhard Weber. Saisonziel vor der Runde: Klassenerhalt. Aktualisiertes Saisonziel: Klassenerhalt. Trainersituation: Trainer Manuel Herberich bleibt. Co-Trainer Philipp Gegenwarth wird allerdings aufhören. Die Neubesetzung seines Postens ist noch offen. Zugänge: Kevin Winzenhöler (SV Viktoria Wertheim). Abgänge: Keine.

VfB Reicholzheim/Dörlesberg

Fazit zum bisherigen Saisonverlauf: Beim Aufsteiger und Überraschungs-Tabellenführer antwortete Spielausschuss Marcel Hahn auf unsere Fragen: „Mit dem bisherigen Saisonverlauf können wir natürlich zufriedener nicht sein. Als Aufsteiger in die Kreisliga gleich mal als Herbstmeister dazustehen, das ist einfach nur unglaublich. Dies hätten wir uns vor der Saison niemals auch nur zu Träumen gewagt.“ Was muss bei uns besser werden: „Wir müssen unsere Chancen besser nutzen und schlicht und ergeifend cleverer werden. In der Vorunde haben wir uns das Leben oft durch zu viel vergegebene Chancen und unnötige Fehler, schwer gemacht“, so Marcel Hahn. Saisonziel vor der Runde: „Vor der Runde waren wir uns intern einig, dass wir mit dem Abstieg definitiv nichts zu tun haben möchten. Ein gesicherter Mittelfeldplatz sei ein tolles Saisonziel, das wir gerne erreichen möchten“. Aktualisiertes Saisonziel: „Nachdem wir jetzt Herbstmeister geworden sind, möchten wir natürlich so lange wie möglich versuchen. den Platz an der Sonne zu behalten“, so der Reicholzheimer Spielausschuss. „Natürlich sind wir uns durchaus bewusst, dass dies in der Rückrunde eine sehr harte Aufgabe wird. Mit Assamstadt haben wir einen direkten Kontrahenten, der viel Erfahrung, eine super Mannschaft und eine tolle Vereinsführung dahinter mitbringt. Wir werden ab dem ersten Spiel in der Rückrunde gefordert sein und dürfen uns keine Fehler erlauben.“ Trainersituation. „Es freut uns, dass Rafael Gogollok auch über diese Runde hinaus Trainer beim VFB sein wird“, gab Hahn uns gegenüber bekannt. „Er hat maßgeblich zum bisherigen Erfolg und der Entwicklung der noch sehr jungen Mannschaft beigetragen. Natürlich hat er mit dem jungen, engagierten und leistungsstarkem Kader auch ein mehr als gutes Fundament und ein tolles Umfeld vorgefunden. Zu-/Abgänge: „Unser Kader hat sich generell im Winter nicht geändert. Im Moment haben wir noch ein paar junge Spieler, die sich auf Studium und beruflicher Karriere konzentrieren müssen. Dies hat gegenüber dem Fussball natürlich Vorrang. Sie werden uns aber nach wie vor in dem von ihnen verfügbaren Rahmen für den VfB im Einsatz sein

TSV Schwabhausen/Windisch.

Fazit zum bisherigen Saisonverlauf: Jochen Hofmann, Abteilungsleiter des TSV Schwabhausen, zeigt sich uns gegenüber sehr zufrieden:

„Tabellarisch stehen wir äußerst gut da. Es ist ja das erste Jahr nach dem Zusammenschluss. Die Zusammenführung beider Vereine hat sehr gut geklappt und ist absolut zukunftsorientiert.“ Das muss bei uns besser werden: Hier vermisst Jochen Hofmann etwas die Konstanz: „Wir haben zu viele Schwankungen in der Gesamtleistung. Die Rückrunde wird definitiv schwerer werden als die Vorrunde. Saisonziel vor der Runde: Obere Tabellenhälfte. Aktualisiertes Saisonziel: Platz 3 festigen bis zum Schluss. Trainersituation: Jens Killer hört aus privaten und beruflichen Gründen auf. Die Nachfolge ist noch nicht geklärt. Zugänge: Keine. Abgänge: Sven Seitz (TSV Mudau).

1. FC Umpfertal

Fazit zum bisherigen Saisonverlauf: Steffen Kuhn, einer der beiden Vereinsvorsitzenden, äußerte sich gegenüber den FN wie folgt: „Nach der Gründung des 1. FC Umpfertal ist der Zusammenschluss von VfB Boxberg/Wölchingen und TSV Schweigern sehr gut verlaufen. „Wir sind mit der aktuellen Stimmungslage sehr zufrieden.“ Das muss bei uns besser werden: „Es gibt wenig zu verbessern“, sagt Steffen Kuhn. Saisonziel vor der Runde: Oberes Tabellendrittel. Aktualisiertes Saisonziel: Klassenerhalt. Trainersituation: Bis jetzt gibt es noch keine Änderungen. Zugänge: Keine. Abgänge: Keine.

DJK Unterbalbach

Fazit zum bisherigen Saisonverlauf: „Nicht zufriedenstellend“, bilanziert Spielertrainer Florian Mechler das bisherige Saisongeschehen. „Nach einem kurzen Zwischenhoch im Oktober mit vier Siegen in Serie hat unsere gute Phase zum Hinrundende schnell wieder nachgelassen.“ Das muss bei uns besser werden: „Wir haben zu viele vermeidbare Gegentreffer aufgrund individueller Fehler kassiert“, sagt Mechler. Saisonziel vor der Runde: Gesichertes Mittelfeld. Aktualisiertes Saisonziel: Klassenerhalt.

Trainersituation: Florian Mechler trainiert auch in der kommenden Spielzeit die DJK. Zugänge: Daniel Deckert und Nico Hehn. Abgänge: Keine.

TSV Unterschüpf/Kupprichh.

Fazit zum bisherigen Saisonverlauf: Trainer Joachim Schroth gegenüber unserer Redaktion: „Wir wussten, dass wir es in der aktuellen Saison schwieriger haben werden als in der vergangenen. Natürlich sind wir aber auch enttäuscht darüber, dass wir nun auf dem letzten Platz überwintern müssen. Damit hätte niemand gerechnet.“ Das muss bei uns besser werden: „Wenn man Spiele 2:3 oder 3:4 verliert, dann liegt das Problem auf der Hand“, so Schroth weiter. „Mit Andreas Kraus und Timo Zöller haben wir unsere gesamte Innenverteidigung verloren. Wir können diese beiden Spieler bisher nicht adäquat ersetzen. Daher wurde der Fokus in der Wintervorbereitung auf die gesamte mannschaftstaktische Defensivleistung gelegt. Wir müssen endlich auch mal wieder Spiele ’zu null’ gewinnen.“ Saisonziel vor der Runde: Der TSV wollte vor der Runde im oberen Drittel mitspielen.“ Aktualisiertes Saisonziel: Schroth: „Aufgrund der Tabellensituation geht es nur noch um den Nichtabstieg.“ Trainersituation: Aktuell kann hierzu noch keine Aussage getroffen werden. Zugänge: Mit Markus Walter steht ab der Rückrunde ein zurückgekehrtes Eigengewächs im Kader. Der Spieler zog von Nürnberg zurück in die Heimat. Es wird aber schwierig sein, ihn voll einzuplanen, da er aufgrund seiner privaten Situation an den Wochenenden pendeln wird. Abgänge: Keine.

Kickers DHK Wertheim

Fazit zum bisherigen Saisonverlauf: Abteilungsleiter Jochen Weigand zieht folgendes Zwischenfazit: „Nach schwachem Beginn und der Trainerentlassung Ende 2018 hat sich die Situation wieder stabilisiert. Die Mannschaft hat gerade im Oktober und November einen guten Fußball gespielt. Mit viel Herz und Leidenschaft und mit diesen Tugenden gehen wir auch ins erste Halbjahr 2019.“ Das muss bei uns besser werden: „Sicherlich ist es nicht gewöhnlich, drei Mal in einer Runde den Trainer zu wechseln oder wechseln zu müssen. Insbesondere liegt uns viel daran, hier eine hohe Kontinuität und Verlässlichkeit in unseren Verein zu bekommen.“ Saisonziel vor der Runde: Gesichertes Mittelfeld, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Aktualisiertes Saisonziel: Gesichertes Mittelfeld, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Trainersituation: Aktuell hat Marco Kempf die Geschicke der DHK I übernommen und wird diese bis zum Sommer leiten. „Wir sind davon überzeugt, mit Marco Kempf eine gute Restrunde zu spielen. Der „neue starke Mann“ an der Seitenlinie wird in der kommenden Saison Florian Büttner sein. Wir freuen uns mit Florian Büttner einen jungen, dynamischen Trainer gefunden zu haben, der seine Klasse als Spieler und Trainer bereits im benachbarten Bayern bereits bewiesen hat“, so Weigand. „Florian Büttner (früher Helmstadt) kommt aus einer kleinen schöpferischen Pause, die er nutzte, um seinen Trainerschein B zu machen und bei verschiedenen Vereinen zu hospitieren.“ Zugänge: Nicolai Gonovski (Torwart). Abgänge: Keine.