Fußball

Fußball Bayern oder Dortmund – Wer macht das Rennen? / Umfrage der FN zur Meisterschaft in der Bundesliga

„Endlich ist es wieder spannend“

Zuletzt 2009 wurde die Meisterschaft in der Fußball-Bundesliga erst am letzten Spieltag entschieden. Nun ist es wieder soweit. Sollte der FC Bayern München sein Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt verlieren, dann könnte Borussia Dortmund mit einem Sieg in Mönchengladbach doch noch den Titel holen.

Die FN haben acht Cheftrainer aus der Region befragt, wer am Ende „das Rennen macht“ und wem sie die Meisterschaft gönnen würden. Außer Marcel Baumann, dem Coach des FV Lauda, glaubt keiner der Befragten mehr daran, dass der BVB die Münchner noch abfängt. In der Gunst der Trainer stehen jedoch eher die Dortmunder: Viermal werden der Borussia die Daumen gedrückt, demgegenüber stehen drei Bayern-Fans. Ein Coach würde beiden Teams die Meisterschale gönnen.

Michael Schiele (Würzburger Kickers): „Ich denke, die Bayern machen das. Ich bin aber eher für den BVB, weil mir die Spielweise besser zusagt und die jungen Spieler so viel Tempo und Spielwitz haben. Wie sie Ballgewinne auflösen und dann umschalten, finde ich beachtlich.“

Martin Kleinschrodt (FSV Hollenbach): „Bayern lässt sich das am letzten Spieltag nicht mehr nehmen. Ich drücke aber ganz klar Borussia Dortmund die Daumen.“

Marcel Baumann (FV Lauda): „Ich würde es ganz klar dem Underdog Dortmund gönnen. Die Meisterschaft war in den vergangenen Jahren sehr einseitig, endlich ist es wieder spannend bis zum letzten Tag. Der BVB hat mir mit seinem Offensivfußball einfach spielerisch besser gefallen. Wenn Frankfurt wieder seine gute Seite zeigt, wird es schwierig für Bayern. Dann könnte es vielleicht für Dortmund reichen.“

Stefan Strerath (Spvgg. Neckarelz): „Ich habe nicht mehr viel Hoffnung für Dortmund, obwohl ich es ihnen gönnen würde. Bayern wird sein Heimspiel gewinnen. Wieder einmal war der BVB nicht in der Lage, die Schwächephasen von Bayern auszunutzen. Die Münchner waren nicht zu stark, sondern die anderen Mannschaften zu schwach. Leider ist Dortmund in der Rückrunde eingebrochen.“

Dominik Lang (TSV Oberwittstadt): „Prinzipiell glaube ich als Bayern–Fan, dass sie jetzt die Meisterschaft holen. Sie haben auch den psychologischen Vorteil. Dortmund hat schließlich einen Neun-Punkte-Vorsprung verspielt. Bayern dagegen hat, glaube ich, die beste Rückrunde der Geschichte gespielt.“

Arben Kaludra (SV Wachbach): „Bayern wird im letzten Heimspiel nochmal alle Kräfte mobilisieren und am Ende die Meisterschaft holen. Es würde mich vor allem für Bayern-Trainer Niko Kovac freuen, der die ganze Saison über häufig in der Kritik stand.“

Christoph Meier (TSV Rosenberg): „Als Bayern-Fan hätte ich nicht gedacht, dass Dortmund sich das nach der Winterpause noch nehmen lässt. Die Leistungen der Münchner waren oft zu schwankend. Gegen Frankfurt wird es noch mal ein schweres Spiel; die Eintracht hat mich diese Saison wirklich beeindruckt. Aber wer Meister werden will, muss ein solches Spiel gewinnen.“

Horst Beck (TSV Assamstadt): „Ich tippe auf den FC Bayern, dem der Vorsprung genügen wird. Den Titel gönne ich trotzdem beiden Mannschaften. Sie hatten jeweils Hochs, die sie beflügelten, aber mussten auch mit Tiefs umgehen.“