Fußball

Fußball DFB-Mobile weiterhin unterwegs

Für eine qualifizierte Basis

Seit genau zehn Jahren sind die DFB-Mobile in den Landesverbänden in ganz Deutschland unterwegs, um Trainerinnen und Trainer sowie Lehrerinnen und Lehrer vor Ort kostenlos zu qualifizieren. Bei der Tagung der DFB-Mobil-Teamer in der VW-Arena in Wolfsburg gab das DFB-Präsidium die Verlängerung des Projektes um mindestens drei weitere Jahre bekannt.

„Das DFB-Mobil ist eine sehr gute Möglichkeit, um die ehrenamtlichen Trainer weiterzubilden“, weiß Bernd Bachmann vom SV Kickers Büchig. Daher sind bundesweit inzwischen 30 DFB-Mobile unterwegs. Im Badischen Fußballverband bringt es die aktuell 16 Teamer zu den Amateurclubs und in Schulen. Im Gepäck haben sie alles, was für die 90-minütige Praxis und die einstündige Theorieeinheit benötigt wird. Der Verein oder die Schule müssen sich lediglich um die Kinder für die Praxiseinheit kümmern und die Jugendtrainer oder Lehrkräfte zur Teilnahme motivieren. Auch Kollegen aus Nachbarclubs können hinzustoßen.

Das DFB-Mobil ist eine Investition in die Zukunft – und sie kostet nicht mal was. Vor Ort im Verein, einfacher geht Qualifizierung nicht. Jeder Verein kann einmal im Jahr das DFB-Mobil beim Badischen Fußballverband anfordern und seine Trainer schnell und einfach zu sieben Schwerpunkten weiterbilden. Diese liegen auf dem altersgerechten Training von Bambini bis A-Junioren. Für die Kleinsten bis zur E-Jugend gibt es mehrere Module.

„Gerade in dem ganz jungen Alter ist die Qualität der Trainerinnen und Trainer entscheidend, ob die Mädels und Jungs dabei bleiben. Vereine können durch gutes Personal ihren Nachwuchs sichern und die Spieler der Zukunft halten“, betont jedenfalls Klaus-Dieter Lindner, Abteilungsleiter Qualifizierung beim BFV.

„Aktuell nutzen etwa 75 der 435 badischen Vereine mit Jugendmannschaften jährlich das DFB-Mobil. In den vergangenen zehn Jahren war es bei ungefähr 85 Prozent der Vereine mit Jugendmannschaften zu Besuch. Es dürfen gern mehr sein, wir haben genügend Kapazität“, betont Tim Schmeckenbecher, der die DFB-Mobil-Besuch in der BFV-Geschäftsstelle koordiniert.

Im Internet auf www.badfv.de/qualifizierung/dfb-mobil gibt’s den Kalender mit freien Terminen. Bei Fragen steht Tim Schmeckenbecher unter Telefon 0721/4090462 zur Verfügung. bfv