Fußball

Frauen-Bundesliga Im ersten Durchgang tat sich die TSG beim Gastspiel in Mönchengladbach noch schwer

Hoffenheim lässt es in der Liga nicht auslaufen – 4:0-Sieg

Frauen-Bundesligist TSG Hoffenheim siegte am 18. Spieltag der Fußball-Bundesliga bei Tabellenschlusslicht Borussia Mönchengladbach souverän mit 4:0 (1:0). Dabei tat sich das Team von Chetrainer Jürgen Ehrmann im ersten Durchgang noch schwer, so dass ein Treffer von Maximiliane Rall (38.) die einzige Ausbeute blieb. Nach der Pause agierte die TSG konzentrierter, Anne Fühner (49.), Isabella Hartig (72.) und Annika Eberhardt (84.) schraubten das Ergebnis in die Höhe.

„Wir wollen die Saison nicht gemütlich auslaufen lassen, sondern jede Begegnung mit der richtigen Einstellung angehen“, sagte Ehrmann, und seine Mannschaft ließ diesen Worten vor allem im zweiten Durchgang Taten folgen. Dennoch verzichtete Ehrmann in Mönchengladbach auf seine bisher erfolgreichste Angreiferin, Nicole Billa reiste angeschlagen nicht mit zum Tabellenschlusslicht. Demnach begann Jana Beuschlein im gewohnten 4-1-4-1 als Sturmspitze. pik