Fußball

Fußball

Hoffenheim verliert auch gegen Köln

Archivartikel

Die TSG 1899 Hoffeheim spielt bisher eine alles andere als erfolgreiche Rückrunde in der Frauen-Bundesliga. Nach drei Niederlagen ging die Mannschaft von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann am Donnerstagabend auch gegen den Tabellenvorletzten 1. FC Köln als Verlierer vom Platz. Beim 0:1 (0:0) gegen den Aufsteiger hatte die TSG zwar deutlich mehr Ballbesitz, kassierte in der 72. Minute jedoch den entscheidenden Gegentreffer. Nicht viel zu sehen gab es im ersten Durchgang im Dietmar-Hopp-Stadion. Der 1. FC Köln konzentrierte sich auf die Defensive, die TSG fand kaum Lösungen, sich bis in Tornähe zu spielen. Mit deutlich mehr Zug startete die TSG in die zweite Hälfte. Nur eine Minute war gespielt, als Nicole Billa die Führung knapp verpasste. Doch trotz größter Bemühungen fehlten den Hoffenheimerinnen gegen den 1. FC Köln die entscheidenden Offensivaktionen. Meike Meßmer drückte dann eine Flanke ins TSG-Tor (72.). In der Schlussphase probierte „Hoffe“ nochmal alles, um zumindest den Ausgleich zu erzielen, doch alle Abschlüsse wurden geblockt. pik