Fußball

Fußball Der aus Kirchheim bei Wittighausen stammende Unterfranke wurde beim österreichischen Rekordmeister SK Rapid nach einer großen Karriere verabschiedet

Hofmann sagt in Wien leise „Servus“

Archivartikel

Beim SK Rapid Wien, dem österreichischen Vorzeigeklub und Rekordmeister, ist eine Ära zu Ende gegangen. Der aus Kirchheim bei Wittighausen stammende Unterfranke Steffen Hofmann feierte vor über 25 000 Zuschauern im Wiener Allianz-Stadion seine pompöse Abschiedsshow – und steigt als erster ausländischer Spieler zu den ganz großen Legenden im Verein auf.

Ein Anruf von ...


Sie sehen 7% der insgesamt 5843 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00