Fußball

Kreisklasse B Tauberbischofsheim Die TSG Impfingen nutzt mit dem 5:2 bei Bobstadt/Assamstadt III das Unentschieden der Schönfelder und rückt auf Platz 2

Hundheim/Steinbach II schwimmt sich etwas frei

SV Uiffingen – VfR Uissigheim/Gamburg II 2:6

Tore: 1:0 (2.) Lukas Gehrig, 1:1 (30.) Janik Steinhäuser, 1:2 (35.) Felix Geiß, 1:3 (42.) Janik Steinhäuser, 2:3 (56.) Lukas Gehrig, 2:4 (65.) Lukas Roßmann, 2:5 (79.) Andre Göbel, 2:6 (84.) Janik Steinhäuser.

Nach dem ersten Abtasten nahmen die Gäste ab der 20. Spielminute das Heft in die Hand und ließen sich von da an nicht mehr in ihrem Spielfluss stören. Das „Duo Infernale“, bestehend aus Göbel und Steinhäuser, bereitete der heimischen Abwehrreihe einigen Ärger, allein Steinhäuser kam in dieser Partie auf drei Treffer. Nach dem Pausenstand von 1:3 gelang den Gastgebern in der zweiten Spielhälfte zwar der Anschlusstreffer, alle Hoffnungen wurden jedoch von drei weiteren Treffern der Gäste zerschlagen. Der SV Uiffingen beklagte zwei nicht anerkannte Tore nach einem Foulspiel und aus einer Abseitsposition, aber auch diese Treffer hätten wohl am Ausgang der Partie wenig geändert.

TSV Unterschüpf/Kupprichhausen II – Hundheim/Steinbach II 0:2

Tore: 0:1 (75.) Michael Lutz, 0:2 (82., Foulelfmeter) Dominik Christoph.

In einem mittelmäßigen B-Klasse-Spiel lieferten die Gastgeber zunächst einen guten ersten Durchgang ab, verwandelten aber keine ihrer zahlreichen Möglichkeiten. Nach der Pause übernahmen die Gäste mehr Spielanteile, konnten ihre Chancen im Gegensatz zur Heimelf aber nutzen. Erst verwandelte Michael Lutz eine Großchance nach einem Abwehrfehler der Gäste zur späten Führung und kurz darauf sicherte Dominik Christoph mit seinem sicher verwandelten Foulelfmeter den verdienten Sieg der Gäste.

Brehmbachtal II – Boxtal II/Mondfeld 0:0

Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen, beide Mannschaften kamen zu Tormöglichkeiten, die sie jedoch nicht zu nutzen vermochten. In der zweiten Halbzeit wurde die Heimelf stärker und erspielte sich zahlreiche sehr gute Torchancen, konnte diese jedoch einfach nicht verwerten. Selbst in der letzten Minute konnten die Gäste noch einmal mit viel Glück einen Ball von der Linie köpfen und so glücklich einen Punkt mit nach Hause nehmen.

Urphar/Lindelbach/Bettingen – SpG Werth. II/G. 3:1

Tore: 1:0 (25.) Marius Valderama, 1:1 (32.) Kadir Arslan, 2:1 (77.) Marius Valderama, 3:1 (81.) Maximilian Strauß.

In einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte ließen die Gäste mehrere hochkarätige Chancen liegen und mussten deshalb nur mit dem Zwischenstand von 1:1 in die Pause gehen. Durch den Ausgleichstreffer motiviert starteten die Gäste stark in den zweiten Durchgang, wurden aber durch die druckvoll nach vorne spielenden Gastgeber immer wieder in die eigene Hälfte zurück gedrängt. Diese waren in der zweiten Hälfte zudem wesentlich effizienter in der Chancenverwertung und sicherten sich so erneut die Führung. Eine starke Hereingabe nach einer Ecke sorgte schließlich für den Treffer zum 3:1-Endstand.

SV Schönfeld – Anadolu Lauda 1:1

Tore: 0:1 (38.) Jamil Sheikh, 1:1 (65.) Marko Gaspic.

Beide Mannschaften waren erstmal darauf bedacht sicher zu stehen und hinten nichts anbrennen zu lassen, dementsprechend wenig Torchancen gab es in den ersten 30 Minuten. Mit der Sicherheit in der Defensive war es bei den Gastgebern aber dann auch bald vorbei, mehrmals konnten sich die Gäste durchkombinieren. Folgerichtig war das 0:1 nach 40 Minuten auch redlich verdient. Nach der Pause zeigten die Schönfelder aber ebenfalls mehr Offensivfußball, allerdings fehlte viel zu oft die letzte Konsequenz vor dem Tor, um wirklich gefährlich zu werden. So musste Gaspic Mitte der zweiten Hälfte von einem Pfostenabpraller profitieren, um den 1:1-Ausgleich zu erzielen.

Im Anschluss nahm das Spiel dann richtig Fahrt auf, der Tabellenführer wollte sich mit dem Unentschieden nicht zufriedengeben, spielte körperbetonter, was die Heimelf aber erwiderte. Trotz aller Bemühungen blieb es jedoch beim Unentschieden und einer gerechten Punkteteilung.

Bobstadt/Assamstadt III – TSG Impfingen 2:5

Tore: 0:1 (16.) Max Weiske, 0:2 (43.) Mouath Salama, 0:3 (60.) Max Weiske, 1:3 (64.) Benjamin Puzt, 1:4 (68.) Mouath Salama, 2:4 (71.) Lukas Appel, 2:5 (75.) George-Andrei Cantea.

In der ersten Hälfte waren die Gäste die spielerisch bessere Mannschaft und führten dann auch verdient mit 2:0 zur Pause. Nach dem Seitenwechsel erhöhte die TSG erneut durch einen gut aufgelegten Max Weiske. Im Folgenden gelangen beiden Teams im Wechsel noch weitere Tore, am verdienten Sieg der Gäste konnte die Heimelf aber nichts mehr ändern.