Fußball

Kreisklasse C2 Tauberbischofsheim Von der Spielabsage in Eichel profitiert der SV Nassig III und setzt sich wieder an die Spitze

Impfingen II bejubelt Mike Jung und Saisonsieg Nummer 2

Archivartikel

Eichel II – Hundheim/St. II ausg.

Das Spiel wurde vom FC Eichel II aus personellen Gründen abgesagt.

Reicholzh./Dö. II – Brehmb. III 4:1

Tore: 1:0 (51.) Florian Ehrlenbach, 2:0 (63.) Sebastian Schmid, 3:0 (67.) Brandon Jamerson, 3:1 (70.) Henning Hofmann, 4:1 (90.) Florian Eisenhuth.

Die SG Reicholzheim/Dörlesberg gewann verdient, weil sie über weite Strecken des Spiels dominierte. Es dauerte allerdings bis nach dem Seitenwechsel, ehe die SG auch endlich ihre Torchancen verwertete. Nach dem Anschlusstreffer des FV Brehmbachtal III kam bei den Gästen kurzzeitig Hoffnung auf, dem Spiel noch eine Wende geben zu können. Die zerstörte endgültig Florian Ehrlenbach, der kurz vor Schluss den „Deckel drauf machte“.

Kembach/H. II/D. II – Nassig III 1:3

Tore: 0:1 (28.) Leon Schindler, 1:1 (61.) Oliver Tritschler, 1:2 (68.) und 1:3 (70.) Lorenz Kunkel.

Im ersten Durchgang boten beide Mannschaften eine Partie auf Augenhöhe, wobei sich die Gäste vor dem Tor gefährlicher zeigten und nach einer knappen halben Stunde in Führung gingen. Nachdem die SG in der 61. Minute den Ausgleich markiert hatte, drehte der SVN auf und schraubte das Ergebnis per Doppelschlag zum 3:1-Endstand.

Türkgücü W. II – Kreuzwerth. II 3:1

Tore: 1:0 (11.) Eigentor Jan Hörnig, 2:0 (15.) Sven Spettel, 3:0 (33.) Ozan Kizildeniz, 3:1 (72.) Leonardo Maglia.

Die Gastgeber starteten souverän in die Partie und gingen schon recht früh mit drei Toren in Führung. Die langen Bälle über außen erwiesen sich hierbei als ein starkes Mittel gegen die Reserve des Kreuzwertheim. Auch nach dem Seitenwechsel war die Heimelf einen Tick besser und fuhr somit den verdienten Sieg ein.

Impfingen II – Grün./SVV III 6:2

Tore: 1:0 (8.), 2:0 (15.), 3:0 (25.) und 4:0 (35.) alle Mike Jung, 4:1 (59.) Manuel Mambi, 5:1 (66.) Daniel Siehr, 5:2 (70.) Eigentor, 6:2 (77.) Maximilian Koll.

Im Kellerduell zwischen dem Letzten und dem Vorletzten zeigte Mike Jung mit vier Toren in der ersten Spielhälfte eine Galavorstellung. Nach der Pause gaben sich die Gäste weiter kämpferisch, beide Gegentore wurden jedoch mit jeweils einem Tor zum 6:2-Endstand erwidert.