Fußball

3. Liga Dotchev und Vorstand Thiele müssen gehen

„Ist uns nicht leicht gefallen“

Archivartikel

Paukenschlag beim F.C. Hansa Rostock: Der ehemalige Bundesligist hat unmittelbar vor dem Trainingsauftakt Trainer Pavel Dotchev und Sport Vorstand Markus Thiele mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Dies bestätigte Hansa-Vorstandsvorsitzender Robert Marin: „Die Entscheidung ist uns sowohl menschlich als auch sportlich alles andere als leicht gefallen. Bei allen individuellen Verdiensten der beiden um den Verein steht aber das Gesamtwohl des F.C. Hansa Rostock über allem und dies kann nur gewährleistet werden, wenn sich die für den sportlichen Bereich Verantwortlichen als Einheit verstehen und agieren. Dies ist trotz vieler Gespräche leider nicht mehr gegeben, aber eine grundlegende Voraussetzung für die sportliche Entwicklung der Lizenzmannschaft. Daher sind wir gezwungen, im sportlichen Bereich einen personellen Neuanfang zu vollziehen.“

Der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Rainer Lemmer sagt: „Pavel Dotchev war zweifellos ein Gewinn für den F.C. Hansa. Mit seiner authentischen Art war er ein großer Sympathieträger des Vereins und hat in seiner Amtszeit für einen Aufschwung rund um den Klub gesorgt. Auch Markus Thiele hat den Verein weiterentwickelt und neue Strukturen geschaffen.“ Bis auf Weiteres wird der sportliche Leiter des Nachwuchsleistungszentrums und A-Junioren-Trainer der Kogge Vladimir Liutyi (56) die Leitung der Mannschaft übernehmen. pati