Fußball

Fußball Die Würzburger Kickers verpassen beim 0:1 gegen den VfL Osnabrück den zweiten Heimsieg, weil sie einfach zu viele Chancen vergeben

Jabiris Eigentor wie ein Stich ins Herz

Archivartikel

Würzburger Kick. - Osnabrück 0:1

Würzburg: Wulnikowski, Thomik, Weil, Schoppenhauer, Nothnagel, Fennell, Vocaj (82. Bieber), Daghfous (78. Billick), Benatelli, Shapourzadeh (58. D. Nagy), Jabiri.

Osnabrück: Schwäbe, Bleker (55. K. Falkenberg), Syhre (71. Willers), Pisot, Dercho, Ornatelli, Kandziora, C. Groß, Hohnstedt, Savran, Alvarez (84. Menga).

Tor: 0:1 (81., Eigentor)

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3153 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00