Fußball

Fußball Die Würzburger Kickers verpassen beim 0:1 gegen den VfL Osnabrück den zweiten Heimsieg, weil sie einfach zu viele Chancen vergeben

Jabiris Eigentor wie ein Stich ins Herz

Archivartikel

Würzburger Kick. - Osnabrück 0:1

Würzburg: Wulnikowski, Thomik, Weil, Schoppenhauer, Nothnagel, Fennell, Vocaj (82. Bieber), Daghfous (78. Billick), Benatelli, Shapourzadeh (58. D. Nagy), Jabiri.

Osnabrück: Schwäbe, Bleker (55. K. Falkenberg), Syhre (71. Willers), Pisot, Dercho, Ornatelli, Kandziora, C. Groß, Hohnstedt, Savran, Alvarez (84. Menga).

Tor: 0:1 (81., Eigentor)

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3153 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00