Fußball

Jugendfußball Am Wochenende wird in diversen Jugendligen die Saison fortgesetzt / „Die Kleinen“ haben noch Pause / Kreispokalfinals terminiert

JSG Lauda/Grünsfeld hat die Verbandsliga im Visier

Nach einer langen Winterpause ist am Wochenende 16./17. März auch für die Nachwuchskicker in den Junioren-Landesligen Odenwald der A-/B-/und C-Junioren sowie den Junioren-Kreisligen der erste Rückrundenspieltag angesetzt.

A-Junioren

In der A-Junioren Landesliga Odenwald kämpfen insgesamt zehn Mannschaften aus den Fußballkreisen Buchen, Mosbach und Tauberbischofsheim um die Meisterkrone und den damit verbundenen Verbandsliga-Aufstieg. Von den zwei Vertretern aus dem Fußballkreis Tauberbischofsheim liegt dabei die Jugendspielgemeinschaft (JSG) Lauda/Grünsfeld mit nur einem Zähler weniger als der Herbstmeister aus Walldürn aussichtsreich im Rennen, während der SV Nassig als Tabellendritter mit bereits sechs Punkten Rückstand gleich zur Aufholjagd blasen muss, um die Titelchancen zu wahren.

Mit neun Teams setzt die A-Junioren-Kreisliga Odenwald 2 (ODW 2) die Punktehatz fort; acht Teams stammen aus dem Fußballkreis Tauberbischofsheim, vervollständigt wird die Konkurrenz mit der JSG Höpfingen aus dem Kreis Buchen. Mit bereits neun Punkten Vorsprung steht die JSG Külsheim/Uissigheim/Hundheim-Steinbach einsam an der Tabellenspitze und sollte nach den bisher gezeigten Leistungen sicher und unangefochten den Meistertitel ansteuern und damit den Wiederaufstieg in die Landesliga sichern. Mehr Spannung verspricht das Rennen um die Vizemeisterschaft, denn der aktuelle Tabellenzweite Dorfkickers Mainschleife liegt derzeit nur zwei Punkte vor den Kickern aus Kreuzwertheim und auch die JSG Tauberbischofsheim/Gerchsheim als Vierter kann dabei noch ein Wörtchen mitreden.

B-Junioren

In der B-Junioren Landesliga Odenwald ist der Fußballkreis Tauberbischofsheim mit der JSG Reicholzheim/Uissigheim/Külsheim, der JSG WildbachMaintal/Nassig, der JSG Upfertal und der JSG Tauberbischofsheim/Gerchsheim mit insgesamt vier Teams recht ordentlich vertreten, ohne jedoch die potenziellen Meisterschaftsanwärter, die JSG Neckar-Odenwald und Spvgg. Neckarelz II, an der Tabellenspitze noch ernsthaft gefährden zu können.

Mit großen Abstiegssorgen startet die JSG Tauberbischofsheim als Tabellenletzter in die Rückrunde, und auch die JSG Umpfertal ist als Tabellensiebter noch abstiegsgefährdet. Etwas entspannter dagegen die Tabellensituation für die beiden weiteren Teams aus dem Fußballkreis Tauberbischofsheim.

Erst am 30. März nimmt dann auch die B-Junioren-Kreisliga Odenwald (ODW 2) mit ihren neun Mannschaften aus den Fußballkreisen Buchen und Tauberbischofsheim den kompletten Spielbetrieb wieder auf. Hier überwinterte die JSG Mittlers Taubertal mit vier Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze, verfolgt von der JSG Erftal und der JSG Hettingen/Buchen. Die weiteren Mitstreiter dürften kaum mehr bei der Titelvergabe mitreden können.

C-Junioren

Auch bei den C-Junioren wird am Samstag die Rückrunde angepfiffen. Für insgesamt 13 Mannschaften in der Landesliga Odenwald beginnt damit die entscheidende Phase im Kampf um den Titel und gegen den Abstieg. Dabei ist die zweite Garnitur aus Neckarelz mit zwölf Punkten Vorsprung der Konkurrenz bereits weit enteilt und gilt als sicherer Titelkandidat. Die JSG Nassig/Wildbach Maintal und die JSG Hundheim-Steinbach/Uissigheim/Reicholzheim rangieren punktgleich im vorderen Mittelfeld und sind sicherlich mit dem bisher Erreichten durchaus zufrieden. Auch die Kicker des TSV Tauberbischofsheim können als Tabellensechster recht gelassen in die Rückrunde starten. Demgegenüber sollten die Teams vom FV Lauda und der JSG Umpfertal den Punkteabstand zu den Abstiegsplätzen möglichst rasch merklich vergrößern.

Mit dem TSV Assamstadt an der Spitze startet die C-Junioren Kreisliga Tauberbischofsheim am Wochenende in die Punktehatz. Dabei darf sich der Spitzenreiter keinen Ausrutscher erlauben, denn mit nur einem Pünktchen weniger lauert dahinter die JSG Königshofen/Oberbalbach/Unterbalbach.

Es ist nicht auszuschließen, dass erst am vorletzten Spieltag Anfang Mai die Entscheidung fällt, wenn es zum direkten Kräftevergleich kommt. Dies wird allerdings auch davon abhängen, inwieweit die beiden schärfsten Verfolger aus dem Brehmbachtal und die Dorfkickers Mainschleife in der Lage sein werden, den derzeitigen Rückstand auf die Tabellenspitze von sieben Punkten spürbar zu verkürzen, um damit noch in das Titelrennen eingreifen zu können.

D-Junioren

Bis 22./23. März müssen sich die D-Junioren gedulden. Dann soll auch in der D-Junioren-Kreisliga und den Kreisklassen B und C der Ball wieder rollen.

E- und F-Junioren

Die E-und F-Junioren, beginnen die Spieltage im Freien erst nach den Osterferien. An sechs Wochenenden (ab 3./4. Mai) bis Ende Juni können die Mädels und Jungs auf Torjagd gehen. Dabei wird in beiden Altersgruppen weiterhin nicht um Punkte und Meisterehren gespielt, damit die Kinder altersgerecht ohne Leistungsdruck und mit viel Freude Fußball spielen können.

Kreispokal

Ein weiterer Saisonhöhepunkt erwartet die Nachwuchsfußballer am Donnerstag, 30. Mai (Christi Himmelfahrt). Auf dem Sportplatz des TSV Kembach werden gleich in drei Altersklassen (A-, B- und C-Junioren) die Endspiele um den Kreispokal ausgetragen. Die Finalisten stehen bereits fest.

Anlässlich des zweiten Jugendleiter-Treffs, der am Montag, 18. März, ab 18.30 Uhr im Gemeindezentrum Steinbach stattfindet, wird Kreisjugendleiter Hubert Dick den Vereins-Jugendleiterinnen und Jugendleitern weitere Informationen geben. Themen sind auch Versicherungs-und Haftungsfragen im Spielbetrieb sowie Qualifizierungsangebote für Jugendtrainer und Betreuer. (kja)

Info: Weitere Informationen und die kompletten Spielpläne unter http://www.badfv.de/kreise/tauberbischofsheim/fussball/junioren.