Fußball

Leserbrief Offener Brief an den Badischen Fußball-Verband

Keine leeren Worthülsen

Sehr geehrte Herren des Präsidiums und des Verbandsvorstandes,

Ende letzter Woche erfuhren wir, dass Sie Ihren Beschluss vom November des vergangenen Jahres außer Kraft gesetzt haben und diesen den Delegierten auf dem Verbandstag 2020 zur Abstimmung vorlegen werden.

Wir danken Ihnen für diese Entscheidung, zeigt sie doch, dass es auch in der heutigen Zeit noch möglich ist, konstruktiv, aber auch kontrovers über einen Sachverhalt zu diskutieren und am Ende auch der Meinung der Basis Gehör zu verschaffen.

In meinem Brief vor einem Monat habe ich Sie gebeten, „Größe“ zu zeigen und eventuelle Fehleinschätzungen zu korrigieren – genau das ist jetzt geschehen. Mit Ihrem Verhalten haben Sie gezeigt, dass Basis-Demokratie, Mitsprache und gegenseitige Rücksichtnahme auf die Belange aller Mitglieder beim Badischen Fußball-Verband keine leeren Worthülsen sind, sondern gelebt wird.

Ich möchte mich ganz besonders bei den Vize-Präsidenten Rüdiger Heiß und Jürgen Galm sowie den Kreisführungen aus Buchen und Tauberbischofsheim, allen voran Klaus Zimmermann, bedanken. Der von Seiten des BFV sehr gut organisierte Vereinsdialog im Sportheim des SC Erfeld führte dazu, dass der für alle Seiten akzeptable Kompromiss zustande kam.

Mit dieser schnellen und demokratischen Entscheidung, haben Sie vom Präsidium, dem Vorwurf „der fehlenden Basis-Nähe“ eindrucksvoll entgegengewirkt.