Fußball

Fußball

Kickers-Gegner mit neuem Trainer

Drittligist FC Carl Zeiss Jena hat einen neuen Cheftrainer gefunden. Mit sofortiger Wirkung hat Rico Schmitt das Traineramt beim Tabellenschlusslicht übernommen. Unterstützung erhält der 51-Jährige von René Klingbeil: „Ich freue mich sehr auf die Aufgabe, auf die Zusammenarbeit mit René Klingbeil, mit dem ich eine sehr gute Zeit beim FC Erzgebirge Aue hatte, wo er als Spieler mein Kapitän war. Und ich freue mich absolut auf die Mannschaft, in der einiges drin steckt. In der Mannschaft sind viele talentierte Jungs dabei, wo ich meine Aufgabe darin sehe, der Mannschaft vielleicht den einen oder anderen neuen Impulse zu geben.“

Rico Schmitt ist in der 3. Liga kein Unbekannter. Er stand in der vergangenen Saison für 16 Spiele beim VfR Aalen an der Seitenlinie, konnte den Abstieg in die Regionalliga Südwest aber nicht mehr verhindern. Anschließend trennten sich die Wege. Bei den Thüringern erhält Schmitt einen Vertrag bis zum Saisonende, der sich im Falle des Klassenerhalts automatisch um ein weiteres Jahr verlängert.

„Wir haben eine Lösung gefunden, die vom ganzen Verein getragen wird, und hinter der wir alle gemeinsam stehen und sagen: Das ist die optimale Lösung“, betont FCC-Geschäftsführer Chris Förster.

Der FC Carl Zeiss Jena ist nach der Länderspielpause am 20. Oktober um 14 Uhr der nächste Gegner des FC Würzburger Kickers. pati