Fußball

Kreisliga Tauberbischofsheim Aufgrund seiner exzellenten Tordifferenz wäre der Tabellenführer bei einem weiteren Sieg praktisch „durch“

Knallen die Korken beim FC Hundheim/St.?

Zwei Spieltage stehen in der Kreisliga Tauberbischofsheim noch an und die Meisterschafts-Frage ist weiter offen. Der TSV Unterschüpf/Kupprichhausen hat sich mit seinem Sieg gegen den Liga-Primus FC Hundheim/Steinbach bis auf drei Zähler an die Blau-Weißen herangeschoben. Will der Tabellenzweite nun seine Mini-Chance auf den Titel noch waren, muss er seine Auswärtsaufgabe beim TuS Großrinderfeld erfüllen, was bei einem Blick auf die Statistik auch durchaus wahrscheinlich sein dürfte. Während der TuS zuletzt immer wieder strauchelte und im Tabellen-Mittelfeld festsitzt, waren die Unterschüpfer auf fremdem Platz zuletzt eine Macht. – Hinspiel:2:5.

Ein weiteres Heranrücken des Tabellen-Zweiten will der FC Hundheim/Steinbach sicherlich verhindern und wird daher motiviert in die Heimaufgabe gegen den TSV Kreuzwertheim gehen. Für den TSV geht es nach einer eher mittelmäßigen Saison zwar um nichts mehr, aber gegen den Favoriten will man wohl doch mit voller Kraft auflaufen. Sollte der Tabellenvierte eine ähnliche Leistung wie in der Anfangsphase der Spielzeit abrufen können, wäre ein Stolpern des Spitzenreiters zumindest möglich. - Hinspiel: 5:0.

Während der SV Windischbuch noch bis zum Hals im Abstiegskampf steckt, darf die DJK Unterbalbach bereits zu diesem Zeitpunkt auf eine zufriedenstellende Runde zurückblicken. Für den Tabellenfünften geht es bis zum Saisonende nur noch um die eigene Platzierung, wobei man mit zwei Siegen noch auf den dritten Rang klettern könnte. Windischbuch ist hingegen im Heimspiel auf Zähler angewiesen, will man den sportlichen Abstieg aus eigener Kraft noch verhindern. Folglich darf man eine spannende Begegnung erwarten, in der der SVW einiges geben muss, um die DJK unter Druck zu setzen. - Hinspiel: 0:4

Der FC Külsheim kletterte zuletzt auf einen Nichtabstiegsplatz und will den Abstand auf die Abstiegsränge mit einem Auswärtssieg beim FV Brehmbachtal vielleicht sogar ausbauen. Doch auch die Gastgeber zeigten zuletzt eine ansprechende Leistung, haben den Klassenerhalt seit vergangenem Sonntag endgültig in der Tasche und werden Tabellenplatz sieben halten wollen. Sollte Külsheim motiviert auflaufen scheint ein Punktgewinn dennoch möglich, schließlich hat der FVB erst drei Heimsiege auf dem Konto. – Hinspiel: 5:2.

Sowohl der SV Nassig II/Sonderriet als auch der SV Distelhausen müssen noch um den Klassenverbleib zittern. Beide Mannschaften wirkten zuletzt stark bemüht, doch schlug sich dies nicht immer im Ergebnis nieder. Im direkten Duell könnte entscheidend sein, wer seine Probleme in der Defensivebesser in den Griff bekommt. Sollte der SVD auf den starken Auftritt vom letzten Wochenende aufbauen, könnte sogar das Schlusslicht die Nase vorn haben. – Hinspiel: 2:1.

Auch der SV Dertingen ist noch nicht aus dem Schneider, kann sich jedoch mit einem „Dreier“ gegen den TSV Schweigern den Klassenerhalt vorab sichern. Das „Weindorf“ musste zuletzt gegen den SV Distelhausen eine herbe Klatsche einstecken und wird daher gegen den Tabellen-Sechsten Wiedergutmachung betreiben wollen. Inwiefern dies gelingt, dürfte auch von der Einstellung der Gäste abhängen. Mit motivierter Leistung dürfte man dem SVD in seinen Bemühungen in jedem Fall ein Bein stellen können. – Hinspiel: 1:1.

Trotz des guten dritten Platzes, den der TSV Assamstadt derzeit inne hat, ist man mit den gezeigten Leistungen der vergangenen Wochen nicht ganz zufrieden sein. Folglich wird sich der TSV bemühen, der Anhängerschaft in den letzten zwei Begegnungen ansehnliche Partien zu bieten. Im Heimspiel gegen den TSV Schwabhausen gehen die Schwarz-Roten jedenfalls als Favorit an den Start und sollten die Punkte bei stimmender Leistung zu Hause behalten können. Hinspiel: 0:2.