Fußball

Tischtennis

Külsheim verliert

In der Verbandsklasse Nord unterlagen die Tischtennis-Herren des FC Külsheim I am Samstag mit 3:9 gegen den TTV Mühlhausen I. Der Sieg war verdient. Bei den Külsheimern fand sich der verletzte Christian Leiblein in der Aufstellung wieder. Er stellte sich bei seinem Mitwirken in den Dienst des Teams, auch weil Külsheims zweite Mannschaft parallel ein Spiel zu absolvieren hatte, und musste seine Partien quasi abschenken. Marco Henninger und Ulrich Soden unterlagen nach Satzbällen im vierten Durchgang mit 1:3, Leiblein/Thomas Adelmann folglich in drei. Michael Düll/Wolfgang Michelberger überzeugten bei ihrem 3:0-Erfolg. Henninger gewann sein erstes Einzel letztlich sicher mit 3:1, Leiblein konnte nicht antreten. Soden ging über die volle Distanz, wehrte im Entscheidungssatz gar zwei Matchbälle, um schließlich mit 12:10 im fünften Durchgang für sein Team zu punkten. Beim Zwischenstand von 3:3 sah es für die Gastgeber noch manierlich aus. Dann jedoch zogen die Gäste aus Mühlhausen auf und davon. Aus Külsheimer Sicht unterlagen nacheinander Düll (0:3), Michelberger und Adelmann (beide je 1:3). Henninger hatte im Match der Spitzenleute im vierten Satz zwei Matchbälle, brachte diese nicht durch und verlor im fünften. Nach Leibleins 0:3 zog auch Soden mit dem gleichen Ergebnis den Kürzeren. „Der Klassenerhalt wird immer schwieriger“, kommentierte Henninger zusammenfassend. hpw