Fußball

Fußball

Laudas A-Junioren zurück in der Spur

Archivartikel

FV Lauda – FV Mosbach 7:0

Mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung brachten sich die C-Junioren-Fußballer des FV Lauda zurück in die Erfolgsspur. Gegen den FV Mosbach ließ der FVL-Nachwuchs keinen Zweifel am Sieg aufkommen. Trotz des Ausfalls mehrerer Stammkräfte wurden die Gäste von Beginn an massiv unter Druck gesetzt. Die Eisenbahnstädter kombinierten gefällig und gingen die Begegnung mit hohem läuferischen Aufwand an. Mit einem herrlichen Distanzschuss markierte Tristan Fabig in der sechsten Minute den frühen Führungstreffer.

Stefan Kerter sorgte nur acht Minuten später mit einem überlegten Schlenzer in den Torwinkel für den zweiten Laudaer Torjubel. Das vorentscheidende 3:0 in der 31. Spielminute durch den sehenswert freigespielten Marvin Heinzl war in Anbetracht der Laudaer Überlegenheit nur eine Frage der Zeit. Mit dem 4:0 machten die Taubertäler noch vor dem Pausenpfiff den „Sack zu“. Den Treffer erzielte wiederum Marvin Heinzl.

Auch in dieser Höhe verdient

Nach der Pause ließen es die Platzherren etwas ruhiger angehen, ohne allerdings Gefahr zu laufen, aus dem Tritt zu kommen. Selbst ein verschossener Elfmeter änderte nichts an der Laudaer Überlegenheit, die sich durch drei weitere Treffer in den Schlussminuten auch im Ergebnis widerspiegelte: Furkan Icli, Stefan Kerter und Robin Seibold sorgten für den auch in dieser Höhe verdienten 7:0-Endstand. gilt es, diese konzentrierte Mannschaftsleistung auch am morgigen Donnerstag abzurufen, wenn um 11 Uhr in Oberbalbach das Endspiel um den Kreispokal gegen die SG Umpfertal auf dem Programm steht. fvl