Fußball

Verbandsliga Baden Spvgg. holt gegen den FC Olympia Kirrlach einen 0:2-Rückstand noch auf, „hängt“ aber weiter im Tabellenkeller

Neckarelz kommt nicht vom Fleck

Archivartikel

Neckarelz – Olympia Kirrlach 2:2

Neckarelz: Penz, Frey, Bitz, Böhm, Fertig, Malinovski (46. Schmidt), Hogen, Artun (73. Stötzel), Ahmeti, Luck (33. A. Kurt), Hotel.

Kirrlach: Schwaiger, Akdemir, Fillinger, Lauer, Umstadt, Krämer, Seene, Mayer, Geggus (56. T. Kurt), Rindone (65. Mujcic / 90. Tchana Yopa), Redekop (74. Unger).

Tore: 0:1 (2.) Fillinger, 0:2 (13.) Rindone, 1:2 (30.) Hogen, 2:2 (87.) Kurt. – Schiedsrichter: Christian Specker (Heilbronn). – Zuschauer: k. A.

Ohne Sieger endete die Verbandsligapartie zwischen der Spvgg. Neckarelz und dem FC Olympia Kirrlach am Samstag im Elzstadion. Dabei führten die Gäste bereits nach 13 Minuten mit 2:0. Am Ende retteten Henrik Hogen (30.) und der eingewechselte Aiman Kurt (87.) der Spvgg. wenigstens noch einen Zähler.

Dennoch bleibt die Tabellensituation für die Spvgg. durchwachsen. Mit nun 21 Punkten aus 21 Spielen „hängt“ Neckarelz weiter im Tabellenkeller der Verbandsliga. Entsprechend enttäuscht zeigte sich Trainer Marc Ritschel: „Wir belohnen uns aktuell einfach nicht. Zwar betreiben wir im Spiel einen großen Aufwand. Allerdings fehlen uns dann am Ende die Punkte.“ pati