Fußball

Fußball Sieger des Wettbewerbs „Fußballhelden“ waren in Spanien

Neues Wissen vermittelt und wertvolle neue Kontakte geknüpft

Der Wettbewerb „Fußballhelden gesucht“ ist wieder gestartet. Vereine können damit das ehrenamtliche Engagement ihrer Nachwuchstrai-ner und Nachwuchstrainerinnensowie -Jugendleiter und Jugendleiterinnen würdigen und fördern. Neben der Wertschätzung wartet auf die Gewinner eine Bildungsreise nach Spanien. Diese haben die Fußallhelden vom vergangenen Jahr gerade hinter sich – und waren begeistert.

„Einmal ein Held sein. Das ist doch der Kindheitstraum schlecht hin. Für einige von uns wurde dieser Traum nun wahr. Fußballheld ist ein Titel mit dem man nicht jeden Tag geehrt, geschweige denn mit einer Bildungsreise nach Spanien belohnt wird“, so lautet das Fazit der badischen Teilnehmer an der aktuellen Reise nach Santa Susanna.

Vortrag von Knut Kircher

Fünf Tage lang erlebten die rund 200 Fußballhelden aus ganz Deutschland unter der Sonne Spaniens ein Highlight nach dem anderen: Treffen mit prominenten Gästen wie Ex-Bundesliga-Trainer Marcel Baum, Beachsoccer-Training mit dem Nationalmannschaftstrainer Matteo Marrucci, ein „durchaus lustiger Vortrag“ zum Thema Entscheidungen treffen vom früheren Bundesliga-Schiedsrichter Knut Kirchner, eine Futsal-Einheit mit Nationaltrainer Marcel Loosveld, ein Ausflug ins legendäre Camp Nou in Barcelona, ein katalanischer Abend und das legendäre Turnier „Fußballhelden gegen Referenten“.

Erfahrungen ausgetauscht

Mit dabei war als Referentin Alexandra Grein vom Badischen Fußball-Verband (BFV): „Die Fußballhelden-Bildungsreise ist für mich ein besonderes Projekt, weil es die Möglichkeit bietet, mich mit sehr aktiven und engagierten Menschen auszutauschen, die sich deutschlandweit in ihren Vereinen für andere Menschen einsetzen. Es war es toll meine Erfahrungswerte im Kinderfußball an andere Menschen weiter zu geben, damit sie noch lange Freude und Spaß rund um den Fußball haben.“

Die Mischung aus Vorträgen, viel Praxis und Austausch zwischen den jungen Teilnehmern aus dem ganzen Land begeisterte die Teilnehmer: „Wir werden nicht nur mit mehr Wissen in unsere Tätigkeit zurückkehren, sondern auch mit neu geknüpften Kontakten und vielen neuen Erfahrungen, die wir stolz weitergeben werden.“

BFV-Präsident Ronny Zimmermann überbrachte seine Wertschätzung für die Fußballhelden persönlich.

Neue Ausschreibung

Die neue Ausschreibung „Fußballhelden gesucht“ ist am 1. Juni gestartet. Bis zum 31. August können BFV-Vereine ihre engagierten Kinder- und Jugendtrainer oder Jugendleiter zwischen 18 und 30 Jahren melden. Pro Fußballkreis wird ein Gewinner ausgewählt und geehrt.