Fußball

Verbandsliga Nordbaden FV Lauda gelingt zweiter Sieg

Nikola Ilic wird zum Matchwinner

TSG Weinheim - FV Lauda 1:2

Weinheim: Keller, Romagnolo (60. Lucchese), Kuhn, Morscheid, Kurt, Halbig, Königsmann, Goulas (76. Endler), Goudar (60. Yücel), Batur, Schneider.

Lauda: Moschüring, Neckermann, Greß (67. Hofmann), Kaplan (67. Schädle), Lotter, Ondrasch (84. E.Jallow), Baumann,. Fell, Jurjevic, Ilic (79. Heeg), Gerberich.

Tore: 0:1 (22.) Ilic, 1:1 (29.) Kurt, 1:2 (56.) Ilic. – Schiedsrichterin: Selina Menzel (Karlsruhe). – Zuschauer: 140.

Aufatmen im Taubertal: Unbeirrt von einigen personellen Ausfällen sorgte der FV Lauda mit dem 2:1-Auswärtserfolg bei der TSV Weinheim für eine Überraschung und kehrte mit drei wichtigen Punkten im Gepäck von der Bergstraße zurück. Der 2:1-Sieg gegen die TSG Weinheim gelang durch zwei Tore des laufstarken Nikola Ilic. Ein Kopfballtor von Daniel Fell wurde wegen Abseits nicht anerkannt 70.).

Mit Jonas Neckermann als Rechtsverteidiger, Janik Ondrasch als Sturmspitze und dem leicht zurückhängenden Goran Jurjevic konnte der FV Lauda seine kämpferischen und spielerischen Qualitäten endlich wieder erfolgreich auf den Platz bringen. Bereits nach 16 Minuten deutete Jonas Neckermann mit einem Kopfball nach Flanke von Dominik Gerberich an, dass die Taubertäler es diesmal wissen wollten. Ein Schuss von Goran Jurjevic wurde vier Minuten später abgeblockt. Marcel Baumann blieb in der 21. Minute mit einem Solo zunächst hängen, doch der Ball kam zu Nikola Ilic. Der zog von der Strafraumecke ins lange Eck zur 1:0-Führung für den FV Lauda ab. Bei einer ähnlichen Situation ging der wuchtige Schuss von Nikola Ilic über das Tor der TSG.

Weinheim hatte optisch mehr Spielanteile und war bei Eckbällen brandgefährlich. Zweimal retteten Jonas Neckermann und Nikola Ilic in höchster Not auf der Torlinie. Das Gegentor wurde über die linke Außenbahn von Jannick Schneider vorbereitet, dessen Querpass von Aiman Kurt in der 29. Minute zum 1:1 verwertet wurde. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Tolga Kaplan noch die Möglichkeit, den FV Lauda wieder in Führung zu bringen, doch strich sein Schuss über die Latte.

Daniel Fell Antreiber im Mittelfeld

Nach der Pause setzten beide Mannschaften alles auf eine Karte. Angriff und Gegenangriff wechselten sich ab. Erst scheiterte Goran Jurjevic mit einem Freistoß und bei den Vorstößen von Nikola Ilic war beim TSG-Torwart Endstation. Janik Ondraschs feiner Absatzkick beeindruckte den TSG-Anhang. Daniel Fell wurde in dieser Phase zum Antreiber im Mittelfeld. Er lieferte in der 56. Minute auch die Vorlage für Nikola Ilic, dem das Siegtor gelang.

Zum sicheren Rückhalt wurde FV-Keeper Marc Moschüring, als er gegen Yannick Schneider zur Ecke klärte (53./62.). Weinheim versuchte mehr und mehr mit langen Bällen zum 2:2 zu kommen, doch die FV-Defensive zeigte sich sehr aufmerksam und vor allem kopfballstark. Aufgrund der verstärkten Offensive des Gastgebers boten sich Konterchancen, die jedoch von Goran Jurjevic, der in der 83. Minute von Janik Ondrasch und Marcel Baumann freigespielt wurde, sowie von Dominik Gerberich in der 89. Minute nicht konsequent ausgespielt wurden. Fast wäre so Weinheim in der 90. Minute noch der Ausgleich gelungen, doch mit vereinten Kräften wurde der Torschuss abgeblockt. ferö