Fußball

Kreisklasse A Buchen Berolzheim/H. siegt in Krautheim / SVB sorgt in Schlierstadt für Überraschung / Waldhausen erstmals in dieser Saison geschlagen

Penners Tor bringt dem FC Hettingen den Sieg

Archivartikel

Sindolsheim/R. II – VfB Altheim 3:1

Beide Mannschaften spielten von Anfang an recht offensiv, wobei sich gleich Chancen ergaben. In der vierten Minute gelang Singendonk die 1:0-Führung, aber schon in der achten Minute musste Torwart Fechner sein ganzes Können aufbieten, um den Ausgleich zu verhindern. Im Laufe der ersten Hälfte verflachte das Spiel. Die Gäste glichen durch Ehmann in der 38. Minute aus. Nach der Pause war der VfB Altheim überlegen und hatte auch Chancen zur Führung, aber mit zunehmender Spieldauer wurde die Spielgemeinschaft wieder stärker. Geider erzielte nach Eckball in der 67. Minute die 2:1-Führung. In der 70. Minute hatten die Gäste mit einem Lattentreffer Pech, aber auch Liebl verfehlte in der 75. Minute nur knapp das Tor. Für die endgültige Entscheidung sorgte schließlich der eingewechselte Alomer in der 90. Minute.

Schloßau II/M. II – Hettigenb. 0:3

Zu Beginn entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, wobei Hettigenbeuern die besseren Chancen hatte. So gingen sie nach einer halben Stunde auch folgerichtig durch Ries in Führung. Kurz vor der Pause erhöhte Stich auf 2:0. In der zweiten Hälfte hatte die heimische SG dann die besseren Möglichkeiten. Der SV erhöhte jedoch kurz vor Schluss wieder durch Ries auf 3:0.

FC Hettingen – SV Waldhausen 1:0

Im Spitzenspiel der A-Klasse Buchen entwickelte sich von Anfang an eine temporeiche Begegnung. Die erste und auch einzige richtige Torchance im ersten Durchgang verzeichnete der FC nach fünf Minuten durch einen Schuss von Reimann aus spitzem Winkel, doch Weckbach im SV-Gehäuse parierte souverän. Wiederum Reimann war es, der die erste Chance in Durchgang zwei alleine vor Weckbach hatte. Der Keeper behielt aber die Nerven und parierte. Anschließend gab es die erste Möglichkeit für den SV, doch Kirmse schoss nach starker Vorarbeit ans Außennetz. Nach einer Stunde köpfte der eingewechselte Schüler knapp am SV-Gehäuse vorbei. In der 79. Minute fiel das 1:0 für den FC. Platonov legte Klasse von der Grundlinie auf Penner auf, und der schob aus elf Metern zur viel umjubelten Führung ein. Mechler hatte kurz vor Spielende den Ausgleich auf dem Fuß, doch Bethäuser parierte.

Großeicholzheim – Laudenb. 1:1

Anders als im Vorspiel zeigte die Pfaff-Truppe von Anfang an, dass man sich nicht wieder die Butter vom Brot nehmen lassen wollte. Es wurde um jeden Ball und um jeden Zentimeter Boden gekämpft. In der ersten Hälfte hatte dies allerdings wenige Torraumszenen zur Folge. Das änderte sich schlagartig nach der Pause. Viele torgefährliche Aktionen sahen die zahlreichen Fans. Zum ersten Mal schlug es in der 57. Minute ein, als Dutt mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze Hüsken keine Chance ließ. Postwendend erzielten die Gäste nach einem Abpraller durch J. Throm, der kurz vor der Linie nur abstauben musste, das 1:1. Das Spiel wogte weiter hin und her. Für Laudenberg scheiterte A. Galm nur knapp, auf der Gegenseite hatten Wohlgemuth und Stiedl Pech mit ihren Torschüssen. Schließlich hatte S. Sommer kurz vor Schluss den Siegtreffer auf dem Fuß, verzog aber knapp über die Latte.

Krautheim – Berolzheim/H. 1:3

Bereits nach zwei Minuten gingen die Gäste durch einen Treffer von Weiß mit 1:0 in Führung. In der zweiten Hälfte kamen die Gastgeber dann wie verwandelt aus der Kabine und erzielten in der 48. Minute durch Beck den Ausgleich. In der 68. Minute ging die SG Berolzheim/Hirschlanden wieder in Führung, als Baumann einen Freistoß direkt verwandelte. In der 78. Minute erzielten die Gäste das 3:1.

SV Schlierstadt – SV Ballenberg 1:2

In der 14. Minute ging der SVB mit seinem ersten Torschuss durch M. Rüttenauer in Führung. Die Gastgeber glichen in der 34. Minute durch einen von Friedenberger verwandelten Strafstoß aus. Nach einer halben Stunde gingen die Gäste nach einem schön herausgespielten Angriff mit ihrem zweiten Torschuss erneut in Führung. Während der zweiten Spielhälfte machte der SVS deutlich mehr Druck. doch die Gastgeber waren nicht in der Lage, aus den zahlreichen Angriffen noch einen Treffer zu erzielen. So nahmen die Ballenberger, nicht unverdient für sie, drei wichtige Punkte im Abstiegskampf mit nach Hause.

TSV Buchen II – Sennfeld/R. 0:2

Die Gäste begannen mit hohem Tempo. Buchen hielt kampfstark dagegen. Nach dem Wechsel geriet der TSV durch einen Doppelschlag in der 48. und 50. Minute mit 0:2 in Rückstand. Sennfeld war jetzt in allen Belangen überlegen und erzielte auch noch den Treffer zum 3:0 (60.).