Fußball

Kreisklasse B Tauberbischofsheim Vier Teams machen sich noch Hoffnung auf Platz drei

Relegationsplatz hart umkämpft

Archivartikel

Die SpG Urphar/Lindelbach/Bettingen hat den SV Schönfeld vom dritten Tabellenplatz verdrängt und blickt nun optimistisch dem Spiel gegen die SpG Unterschüpf/Kupprichhausen II entgegen. Während die Spielgemeinschaft mit vier Siegen aus sieben Spielen auf eine ordentliche Rückrundenbilanz blickt, verlor der TSV gerade die letzten beiden Spiele unglücklich gegen zwei Abstiegsaspiranten.

Nachdem der SV Anadolu Lauda am 20. Spieltag den ersten Tabellenplatz zurückerobert hatte, traf er zuletzt auf den Spitzenreiter.Vorgänger aus Impfingen. Durch das Remis bleibt das Rennen um die Meisterschaft spannend. Jetzt kommt es darauf an wie beide Teams ihr Restprogramm bewältigen. Dies sieht für die TSG etwas besser aus, da besonders in den nächsten beiden Spielen mit der SpG Boxtal II/Mondfeld und der SpG Vikt. Wertheim II/Grünenwört keine Übergegner warten. Für den SV Anadolu Lauda ist die kommende Begegnung gegen die SpG Bobstadt/Assamstadt III deswegen umso wichtiger. Diese rechnen sich mit lediglich zwei Punkten Rückstand auf die SpG Mainperle Urphar/Lindelbach/Bettingen noch Chancen auf den dritten Tabellenplatz aus und würden sich deshalb um die drei Punkte aus diesem hochkarätigen B-Klasse-Spiel nicht minder freuen.

Für den FC Hundheim/Steinbach II geht es nur noch darum, eine möglichst gute Platzierung im Mittelfeld zu erzielen. Sowohl die Aufstiegs- als auch die Abstiegsplätze scheinen unerreichbar. Ganz anders verhält es sich für den SV Schönfeld. Zwar sind die direkten Aufstiegsplätze mit zehn Punkten nicht in greifbarer Nähe, doch der dritte Tabellenplatz ist noch heiß umkämpft.

Der VfR Uissigheim/Gamburg II gehört zu dem Quartett, das sich noch Chancen auf den Relegationsplatz ausrechnet. Dafür bedarf es aber dringend eines Sieges gegen den FV Brehmbachtal II. Diesem käme ein Erfolgserlebnis ebenfalls recht, da der Abstand auf den letzten Tabellenplatz lediglich drei Zähler beträgt.

Die SpG Wittighausen/Zimmern II hat mit dem Sieg gegen die SpG Unterschüpf/Kupprichhausen II den letzten Tabellenplatz verlassen, muss jetzt aber im direkten Duell gegen die SpG Viktoria Wertheim II/Grünenwört die neu gewonnene Hoffnung auf den Klassenerhalt bestätigen.

Auf die SpG Boxtal II/Mondfeld wartet nach dem jüngsten Sieg gleich wieder eine Mammutaufgabe, denn für die TSG Impfingen zählt im Kampf um die Meisterschaft jeder Punkt. Während die einen um den Titel kämpfen, bangen die anderen noch immer um den Abstieg. Lediglich das bessere Torverhältnis trennt die Gastgeber vom punktgleichen Spielklassenschlusslicht.