Fußball

Verbandsliga-Relegation Neckarelz gegen Bammental

Ritschel: „Diszipliniert bleiben“

Zehn Punkte aus den letzten fünf Spieltagen verbuchte die Spvgg. Neckarelz im Saisonendspurt der Verbandsliga Nordbaden. Zum direkten Klassenerhalt sollte dies allerdings nicht reichen. Dies auch deshalb, weil die Mannschaft von Marc Ritschel ausgerechnet im letzten Heimspiel der Saison patze und sich dem VfB Eppingen mit 1:2 geschlagen geben musste.

Somit muss die Spielvereinigung nun den schweren Gang in die Relegation antreten. Dort wartet nun im ersten Spiel am Sonntag um 17 Uhr auf dem Sportgelände des VfB Epfenbach der FC Bammental. Der FCB sicherte sich mit 62 Punkten souverän den zweiten Platz in der Landesliga Rhein-Neckar und hofft nun gegen die Spielvereinigung auf einen weiteren großen Coup. Dabei soll laut Stefan Ohlheiser, Spielausschussvorsitzender des FC Victoria Bammental, auch die mannschaftliche Geschlossenheit eine Rolle spielen: „Vor der Saison war unser Ziel in der Spitzengruppe dabei zu sein, das haben wir geschafft. Auch wenn es spielerisch nicht immer optimal lief, hat sich die Mannschaft beispielsweise nach der deutlichen Niederlage zum Saisonauftakt beim SV Waldhof Mannheim II oder aus dem kurzen Tief im Oktober mit großem Einsatz und Willen wieder herausgekämpft.“

Doch auch bei der Spvgg. Neckarelz ist der Optimismus vor der Partie groß. „Wir werden den Klassenerhalt über die Relegation schaffen. Wichtig wird sein, dass wir diszipliniert bleiben“, blickt Spvgg.-Trainer Marc Ritschel auf dieses Relegationshalbfinale voraus.

Der Sieger dieser Partie trifft dann am darauffolgenden Wochenende auf den Gewinner aus dem zweiten Relegationsspiel zwischen dem FC 07 Heidelsheim und dem TSV Oberwittstadt (siehe nebenstehenden Vorbericht). pati