Fußball

Nachgehakt SG Erfeld/Gerichtstetten landet ersten Sieg / Remis zwischen Sennfeld/Roigheim und Mudau / Leistungsgefälle in B1

Schloßau weiter ohne Probleme

Archivartikel

Während in der Kreisliga Buchen derzeit vor allem etablierte Teams den Ton angeben, macht Aufsteiger TTSC Buchen in der Kreisklasse A richtig Dampf. Hierfür ist vor allem TTSC-Torjäger Muhammed Hammoud verantwortlich, der bereits in der letzten Saison mit satten 59 Buden den Weg zum Buchener Aufstieg ebnete.

Kreisliga Buchen

13 Treffer in den letzten beiden Partien, ohne dabei ein Gegentor hinnehmen zu müssen: Der FC Schloßau scheint der Konkurrenz leistungsmäßig bereits zu diesem Zeitpunkt enteilt und hält die Tabellenführung fest in der Hand, auch wenn der TSV Rosenberg spätestens durch den 8:1-Erfolg über Waldhausen bewies, dass man wohl ebenfalls um den Platz an der Sonne mitreden will. Hierfür müssen die Grün-Weißen jedoch weiterhin konsequent agieren – schließlich musste man bereits gegen Sennfeld/Roigheim eine Niederlage hinnehmen.

Währenddessen hat die SG Erfeld/Gerichtstetten am anderen Tabellenende gegen Osterburken II den ersten „Dreier“ der Saison eingefahren. Mit diesem Erfolgserlebnis im Rücken wird man wohl in den kommenden Wochen versuchen, in das gesicherte Mittelfeld vorzudringen, was bei einem Blick auf die kommenden Aufgaben auch durchaus möglich scheint.

Im Topduell des Spieltags trennten sich der VfB Sennfeld/Roigheim und der TSV Mudau mit einem Remis, womit wohl besonders der VfB nicht zufrieden sein dürfte - schließlich kassierte man den bitteren Ausgleichstreffer durch Stefan Haber erst in der Schlussphase der Partie. Für Haber, der sich momentan die Führung der Torschützenliste mit Rosenbergs Daniel Breitinger teilt, war es bereits der achte Treffer im sechsten Spiel.

Kreisklasse A Buchen

Auch wenn der TTSC Buchen derzeit „nur“ auf dem dritten Tabellenplatz rangiert, ist der Aufsteiger das Team der Stunde. Zuletzt bezwangen die Rot-Weißen die SpG Adelsheim/Oberkessach mit 2:0 und sitzen so weiterhin Schlierstadt und der zuletzt stolpernden SpG Krautheim/Westernhausen im Nacken.

Was ist nur mit der SpG Berolzheim/Hirschlanden los? Auch nach dem dritten Spiel wartet das Kellerkind auf den ersten Zähler, obwohl man gegen Großeicholzheim phasenweise sogar in Front lag. Sowohl defensiv als auch offensiv müssen die Schwarz-Weißen in den nächsten Wochen eine Schippe drauflegen, will man nicht frühzeitig den Anschluss ans sichere Ufer verlieren.

Auch wenn man derzeit den zweiten Rang bekleidet, ist die SpG Krautheim/Westernhausen der Verlierer des letzten Wochenendes. Durch das unnötige Remis gegen die SpG Sindolsheim/Rosenberg II büßte man Punkte im Rennen um den Liga-Thron ein und ist nun für die kommenden Aufgaben zum Siegen verdammt, will man nicht vorläufig den Anschluss an die bis dato verlustpunktfreien Schlierstädter verlieren.

Kreisklassen B1 und B2

Bereits zu diesem Zeitpunkt ist der Kreisklasse B1 Buchen ein großes Leistungsgefälle zu bemerken. So hatte Schlusslicht FSV Dornberg bei der 0:13-Klatsche gegen Eintracht Walldürn II nicht den Hauch einer Chance und kassierte so nach nur vier Partien satte 34 Gegentreffer. Ähnlich deutlich verlief die Partie zwischen dem FC Eubigheim und der SpG Ballenberg/Oberwittstadt III ab, die der FCE mit 14:1 für sich entschied. Währenddessen hat der FC Zimmern in der Kreisklasse B2 Buchen derzeit klar die Nase vorn: Der Tabellenführer musste zwar beim 2:1-Erfolg über die SpG Mudau/Schloßau II den ersten Gegentreffer hinnehmen, doch rangiert man nach wie vor verlustpunktfrei auf dem ersten Tabellenrang.