Fußball

Fußball SG Wenkheim/Großrinderfeld unangefochten

SG erzielt 16 Treffer in zwei Spielen

Archivartikel

Pülfringen – SG Külsheim/Uis. 0:4

Im Spitzenspiel empfing der SV Pülfringen die SG Külsheim/Uissigheim. In der 12. Minute erzielte C. Wagner das 1:0 für die Gäste, vier Minuten darauf traf Josie Pernutz zum 2:0 und stellte frühzeitig die Weichen auf Sieg. Die Heimmannschaft selbst hatte hochkarätige Chancen, nutzte aber an diesem Tag keine davon. Nachdem man sich in der Halbzeitpause wieder berappelt hatte und in Hälfte zwei nochmals angreifen wollte, war diese Aufbruchstimmung spätestens nach einem weiteren Fehler in der 49. Minute zunichte gemacht. Mit ihrem zweiten Treffer erhöhte C. Wagner auf 3:0. Den Schlusspunkt setzte dann nochmals J. Pernutz fünf Minuten vor Ende der Partie mit dem Tor zum 4:0. Die SG Külsheim/Uissigheim liegt damit in Schlagdistanz zum Spitzenreiter, der SG Wenkheim/Großrinderfeld, und kämpft weiter um die Meisterschaft in der Frauenfußball-Freizeitliga Main-Tauber/Odenwald.

Külsheim/U. – Oberwittstadt 1:3

Die Heimmannschaft begann schwungvoll und wollte mit ihrer Leistung direkt an den Sieg in Pülfringen anknüpfen. In der 20. Minute fiel dann wie aus dem Nichts das 1:0 für die Gäste durch Desiree La Spada, die in den Torwinkel traf. Nachdem Josie Pernutz für die SG zum zweiten Mal die Latte gettroffen hatte, erzielte kurz vor der Pause Oberwittstadt das 2:0, als Tanja Griebaum in den Winkel traf. Direkt nach der Pause fiel das 3:0, wiederum erzielt von Desiree La Spada.. Die SG Külsheim/Uissigheim gab nie auf und belohnte sich kurz vor Schluss noch mit dem 1:3 durch Christina Wagner. Insgesamt aber war dies für die SG eine unnötige Niederlage.

Wenkheim/G. – TV Hardheim 9:0

Ab der achten MInute fielen in regelmäßigen Abständen die Tore für die Heimmannschaft. Die Treffer erzielten: Beatrice Fiks, Christin Reutter, Nina Müller, Maren Scherer (2), Daniela Schörk und Tina Zipf. Dazu kamen zwei Eigentore.

TSV Schwabhausen – FC Eichel 1:4

Alle vier Treffer für den FCE erzielte Leonie Friedlein (3. 4., 24., 53.), Xena Ulzhöfer traf zum 1:3-zwischenstand (39.). In der zweiten Spielhälfte zeigte der TSV ein starkes Spiel, die Niederlage war aber nicht mehr verhindern.

FC Eichel – Külsheim/Uissigh. 0:5

Die brandgefährliche Christina Wagner traf zur 2:0-Pausenführung für Külsheim/Uissigheim (24./27.) und sorgte auch für das 3:0 (48.) für die clever spielenden Gäste, die durch Nina Hochstatter (50.) und Lea Schindler (69.) auf 5:0 erhöhten.

FV Oberlauda – Oberwittstadt 0:3

Schon nach zehn Minuten führte der TSV mit 2:0 durch Tore von Selina Baumgartner und Anna Katharina Volk. Verletzungsbedingt musste der FVO drei verschiedene Torhüterinnen einsetzen. Kurz vor Schluss traf Tanja Griebaum zum 3:0.

Wenkheim/G. – Schwabhausen 7:0

Bei den Gästen ist besonders die Torfrau hervorzuheben, die mehrere Bälle super parierte und eine höheres Ergebnis gekonnt verhinderte. Tore: Tina Zipf (3), Beatrice Fiks (2) und Kristina Götzelmann (2).

FV Oberlauda – FC Eichel 1:7

Eichel überrannte die Oberlaudaer Hintermannschaft regelrecht. Zu allem Übel lieferte die Heimmannschaft ein Fehlpassfestival. Für den FCE trafen Laura Eisler (4) und Lena Meister (3), den Ehrentreffer erzielte Laura Meinikheim. mk/red