Fußball

Kreisklasse B Tauberbischofsheim SpG Viktoria Wertheim II/Grünenwört und der FV Brehmbachtal II mit wichtigen Siegen / Uissigh. II/Gamburg spielt Relegation

SV Anadolu Lauda sichert sich die Meisterschaft

Archivartikel

Wittigh./Z. II - Hundheim/St. II 1:2

Tore: 0:1 (11.) Marvin Bundschuh, 0:2 (81.) Dominik Müssig, 1:2 (89.) Lukas Merkert.

Die Gäste nutzten schon nach elf Minuten einen Abwehrfehler und gingen durch Marvin Bundschuh in Führung. Die Heimelf war daraufhin vom Pech geplagt, immer wieder spielten sie schön über die Außenbahn, bis zur Pause fiel jedoch kein Tor mehr. Nach dem Seitenwechsel verlief die Partie ausgeglichener. Vehement versuchten die Gastgeber, den Ausgleich zu erzwingen. Nach zwei Aluminiumtreffern ihrerseits fingen sie sich aber den Gegentreffer zum 0:2. Der Anschlusstreffer nach einer hervorragenden Individualleistung von Lukas Merkert kam für die Heimmannschaft schließlich zu spät. Durch die schlechte Chancenverwertung verbauten sie sich selbst die drei Punkte und müssen nun am letzten Spieltag alles daraufsetzen, nicht auf den letzten Tabellenplatz abzurutschen.

Untersch./K. II – Uissigh. II /G. 2:3

Tore: 1:0 (6.) Ibrahima Diallo, 2:0 (32.) Sascha Hasenfuß, 2:1 (65.) Marius Krug, 2:2 (73.) Andre Göbel, 2:3 (89.) Janik Steinhäuser.

Die personell recht schwach besetzte Heimelf konzentrierte sich von Anfang an auf eine stabile Defensive und versuchte, durch Konter vorne gefährlich zu werden. Dies gelang in der ersten Hälfte noch recht gut. Das Resultat war die überraschende 2:0-Führung zur Pause. Nach dem Seitenwechsel fassten die Gäste immer mehr Fuß und kontrollierten die Begegnung zusehends. Die Tore fielen im Folgenden unweigerlich und bescherten den am Ende technisch überlegenen Gästen den verdienten Sieg und damit einen schon jetzt sicheren dritten Tabellenplatz.

SV Uiffingen – Anadolu Lauda 3:3

Tore: 1:0 (15.) Murat Pehlivan, 1:1 (24.) Marius Scheel, 2:1 (56.) Lukas Gehrig, 2:2 (59.) Ahmet Dogan, 3:2 (68.) Murat Pehlivan, 3:3 (75.) Ahmet Dogan.

Der SV Uiffingen hielt 90 Minuten lang dem technisch überlegenen Gegner aus Lauda kämpferisch entgegen. Gerade in der ersten Spielhälfte schenkten sich beide Teams nichts. Die Gastgeber gingen dreimal in Führung, doch die Gäste glichen jedes Mal nach wenigen Minuten aus. Am Ende war es eine gerechte Punkteteilung, welche dem SV Anadolu Lauda aufgrund der gleichzeitigen Niederlage der TSG Impfingen schon am vorletzten Spieltag den Meistertitel der Kreisklasse A brachte.

Schönfeld – Boxtal II/Mondfeld 5:2

Tore: 1:0 (3.) und 2:0 (8.) beide Marius Heck, 2:1 (10.) Swen Scholz, 3:1 (47.) Marius Heck, 3:2 (60.) Swen Scholz, 4:2 (77.) Lukas Kraft, 5:2 (90.) Marius Heck.

Die Heimelf nahm von Beginn an das Zepter in die Hand. Es sollte ein Sieg zu Ehren des kürzlich verstorbenen Teammanagers Matthias Siedler eingefahren werden. Hoch motiviert und engagiert fiel bereits in der ersten Minute das 1:0 durch Marius Heck nach toller Vorarbeit von Sebastian Kraft. In der siebten Minute fiel das 2:0 per Foulelfmeter, souverän von Marius Heck verwandelt. Den Anschlusstreffer für die SG kurz darauf erzielte Sven Scholz. Danach verlief das Spiel sehr unspektakulär mit Vorteilen für die Heimelf. Die Gäste wurden nur durch lange Bälle gefährlich. In der zweiten Hälfte spielten die Gastgeber weiter nach vorne und erzielten direkt nach der Pause das 3:1, wiederum durch Heck. Im Gegenzug verkürzten die Gäste erneut durch Scholz. Danach gab es Chancen auf beiden Seiten, der SVS nutzte einen Abwehrfehler der Gäste zum 4:2 durch ein schönes Tor von Lukas Kraft. Den Schlusspunkt setzte Heck mit seinem vierten Treffer in der 90. Minute.

Brehmbachtal II – Impfingen 1:0

Tor: 1:0 (9.) Florian Stang.

Der FV Brehmbachtal II startete besser in die Partie. Nach einer Freistoßflanke erzielte Florian Stang per Kopf die frühe 1:0-Führung für den FVB. In der Folge machte die Heimelf die Räume eng, so dass die Gäste keinen richtigen Zugriff auf das Spiel fanden. Zu Beginn der zweiten Hälfte fand die TSG dann besser ins Spiel, ohne sich jedoch nennenswerte Möglichkeiten zu erspielen. Der FVB hatte die Partie durchweg gut im Griff und hätte gegen Ende hin durch Konter die Führung eigentlich noch ausbauen müssen.

Wertheim II/G. – Bobst./A. III 3:1

Tore: 1:0 (5.) Andreas Sachnjuk, 1:1 (38.) Simon Ehrmann, 2:1 (45.) Andreas Sachnjuk, 3:1 (69.) Yannic Honeck. – Gelb-rote Karte (90. +1) für Andreas Sachnjuk (Wertheim II/G.).

Die Heimelf nahm von Beginn an das Heft in die Hand und ging bereits nach fünf Minuten durch Andreas Sachnjuk in Führung. Die Gäste egalisierten eine gute halbe Stunde später per Traumtor von Simon Ehrmann vom Rande des Strafraums den Spielstand. Gänzlich unbeeindruckt davon zeigte sich aber Andreas Sachnjuk, derseinerseits mit einem schönen Schlenzer noch vor der Pause die erneute Führung für die Gastgeber erzielte. Auch in der zweiten Halbzeit kontrollierte die Einheimischen das Spiel. Yannic Honeck erlief sich in der 69. Minute einen langen Ball und erhöhte auf 3:1. Durch den klaren Sieg im letzten Saisonspiel und der Schützenhilfe des FC Hundheim/Steinbach II sicherten sich die Gastgeber den Klassenerhalt.