Fußball

Kreisklasse A Buchen Waldhausen mit Schützenfest gegen ersatzgeschwächte Großeicholzheimer / Tag der offenen Tore in Berolzheim / TSV Buchen II unterliegt beim SVB

SV Ballenberg schöpft nach 4:2-Sieg neue Hoffnung

Waldhausen – Großeicholzh. 9:0

Bereits in der sechsten Minute erzielte D. Nolde nach einem langen Ball seines Bruders Roman und einem tollen Dribbling das 1:0. Gegen Kirmse, Nolde, Wagner, Schnorr und Schell blieb Kist, der Torhüter der Gäste, der Sieger, ehe Kirmse in der 33. Minute nach Pass von Nolde das 2:0 erzielte . Kirmse legte dann in der 37. Minute für Schnorr auf, der zum 3:0 einschob. Nach der Pause schraubten dann Schell per Kopf, erneut Kirmse nach Zuckerpass von Leopold, K. Mechler und nochmals Kirmse das Ergebnis bis zur 60. Ninute auf 7:0, ehe die eingewechselten Arndt per Foulelfmeter und A. Hamrita nach Vorarbeit von Nolde den Endstand herstellten. Die bedauernswerten Gäste, die ohne Ersatzspieler angetreten waren, kämpften aufopferungsvoll bis zum Schluss. Danach feierten beide Mannschaften noch beim Fest des SVW ihre guten Beziehungen.

FV Laudenberg – Schloßau/M II 4:3

Von Beginn an entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel mit zunächst wenigen Chancen. In der 19. Minute nutzte M. Müller seine Möglichkeit und traf aus 16 Meter flach ins kurze Eck zum 1:0. In der 40. Minute traf der heranstürmende M. Müller aus nahezu gleicher Position dieses Mal ins rechte obere Eck zum 2:0. In der 45. Minute gelang S. Amend nach einer Ecke sein viel umjubeltes erstes Tor für den FVL zum 3:0. Die zweite Hälfte war an Spannung nicht zu überbieten, denn die Gäste kamen durch S. Mechler in der 51. Minute nach Pass von Benig und in der 54. Minute durch Sigmund auf 2:3 heran. Danach wackelte der FVL, ehe Gramlich in 83. Minute das vermeintlich erlösende 4:2 gelang. In der 87. Minute schlugen die Gäste mit dem 3:4 durch Sigmund zurück. In der 90. Minute vergab der FVL einen Foulelfmeter und hatten damit noch bange acht Minuten Nachspielzeit zu überstehen.

Hettigenb. – Sindolsh./R. II 2:1

Der HSV ging in der siebten Minute durch Ilzhöfer mit 1:0 in Führung. Durch eine feine Eigenleistung erhöhte Ries in der 15. Minute auf 2:0. In der 50. Minute verkürzte Sindolsheim auf 1:2. Die Gäste blieben am Drücker und bestimmte von nun an das Spiel. Der HSV fuhr dank seiner kämpferischen Leistung aber doch noch den 2:1-Sieg nach Hause.

SV Ballenberg –TSV BuchenII 4:2

Nach 20 Minuten wurden die Gastgeber stärker und erarbeiteten sich auch die ersten Torchancen. In der 33. Minute fiel dann die verdiente Ballenberger Führung. Kurz vor der Pause glichen die Gäste zum 1:1 aus. Nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber spielbestimmend. Nach einer Riesenchance in der 70. Minute, der Ball ging knapp am rechten Pfosten vorbei, ging Ballenberg kurz darauf mit 2:1 in Führung. Nach einem Konter erhöhte Ballenberg in der 76. Minute auf 3:1. Mit einem verwandelten Foulelfmeter erzielte M. Rüttenauer seine dritten Treffer an diesem Nachmittag zum 4:1. Kurz vor Ende des Spiels erzielten die Gäste das 2:4.

Berolzheim/H.– FC Hettingen 4:10

Tag des offenen Tores boten beiden Abwehrreihen den Zuschauer Mit dem ersten Angriff gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Danach drehten die favorisierten Gäste, auch unterstützt durch schwaches Abwehrverhalten der Einheimischen, die Partie zu einer 5:1-Führung. Kurz vor der Pause gelang der SG durch drei Treffer in Folge das 4:5. Pech hatten die Einheimischen nach dem Wechsel in der 53. Minute als der Ball nach einem Pfostentreffer vom Rücken des Torhüters zur 6:4 für die Gäste ins Tor ging. Berolzheim/H. versuchte zwar nochmals heranzukommen, doch boten sich nur wenige zwingende Torchancen. Die Gäste schraubten nach und nach das Ergebnis hoch und machten es mit 10:4 sogar noch zweistellig.

SG Sennfeld/R. – Krautheim 7:0

Die Spielgemeinschaft ging bereits in der achten Minute durch L. Felke mit 1:0 in Führung. D. Balb erhöhte in der 18. Minute auf 2:0. Ehe ein Eigentor der Gäste das 3:0 für die SG bedeutete. In der 25. und 40. Minute erhöhte O. Fahr auf 5:0. Nach der Pause erzielte D. Balb in der 70. Minute das 6:0. Denn Schlusspunkt zum 7:0 setzte O. Fahr mit seinem dritten Treffer.

VfB Altheim – SG Adelsheim/O.

Das Spiel fiel aus, weil der eingeteilte Schiedsrichter nicht gekommen war.