Fußball

Fußball Wie im Vorjahr setzt sich der Vizemeister der Kreisklasse C-2 im Entscheidungsspiel durch / 2:1-Sieg in Eichel

SV Nassig III hat wieder die Chance

Archivartikel

SG Oberbal./U. II – SV Nassig III 1:2

Oberbalbach/U. II: Beck, F. Neser, Schenkel, M. Neser, Ch. Neser, Wiens, Knab (60. Wülk), Beetz, Breuner (68. Wörner), Hahn, Weiß. Nassig III: Schwenk, Ch. Kunkel (80. M. Kunkel), Finck, Häußler, Szabo, Vollhardt (45. Karlein), Fertig, Lausecker, L. Kunkel, Brüne (58. Ugurlu), Emrich (68. Breitenbach). Tore: 0:1 (52.) Frederik Fertig, 0:2 (57.) Gregor Karlein, 1:2 (75.) Christoph Neser). – Rote Karte: Marcel Hahn (Oberb./U. II/75./Tätlichkeit). – Schiedsrichter: Markus Kohler (Windischbuch). – Zuschauer: 302 (in Eichel).

Wie in der Vorsaison wurde der SV Nassig III Vizemeister der Kreisklasse C, Staffel 2. Und wie in der Vorsaison gewann er wieder das Entscheidungsspiel gegen den Vizemeister der anderen Staffel. Das 2:1 gegen die SG Oberbalbach/Unterbalbach II in Eichel war letztendlich verdient, weil Nassig III über weite Teile der Partie einfach etwas besser war. SVN-Coach Jens Gall zeigte sich nach der Partie total begeistert von der Leistung seiner Jungs: „Wir haben echt eine Super-Truppe. Es war wirklich klasse, wie die Jungs heute gekämpft und die Vorgaben umgesetzt haben.“

Als einen Schlüssel zum erfolg sieht Jens Gall den großen Spielerkader, den der SV Nassig III zur Verfügung hat. „Da können auch einmal Einwechselspieler eine Partie entscheiden“. Dieses Mal war es Gregor Karlein, der erst unmittelbar vor der Pause eingewechselt wurde und dann schon in der 57. Minute das wichtige 2:0 erzielte.

Christoph Neser, Spielertrainer der SG Oberbalbach/Unterbalbach II, haderte mit der Nervosität seiner Mannschaft. „Wir sind nie richtig ins Spiel gekommen. Und die zwei schnellen Gegentore nach der Pause haben uns das Genick gebrochen.“

Neser selbst machte eine Viertelstunde vor Schluss mit seinem Weitschusstreffer zum 1:2 die Partie wieder spannend, doch unmittelbar nach diesem Tor kam es beim Ball aus dem Netz holen zu einem Gerangel zwischen Nassigs Keeper Lukas Schwenk und SG-Angreifer Marcel Hahn. Nach mehrfachem Blickkontakt mit seinem Assisenten zeigte Schiedsrichter Markus Kohler dem Stürmer die Rote Karte. Gelb hätte es in dieser Szene wohl auch getan.

Gleichwohl hat für Christoph Neser sein Team in einem ganz anderen Spiel den Aufstieg verpasst. „Im November haben wir uns mit unserer Niederlage gegen Beckstein/Königshofen II den Titel versaut. Hätten wir damals gewonnen, wären wir im Endeffekt nämlich wohl aufgestiegen . . .“