Fußball

Kreisklasse A Tauberbischofsheim Verfolger SpG Wittighausen/Zimmern kassiert bei der SpG Rauenberg/Boxtal eine 1:2-Niederlage und muss etwas abreißen lassen

SV Pülfringen setzt sich vorne etwas ab

Pülfringen – Dittwar/Heckfeld 1:0

Tor: 1:0 (30.) Norman Pfreundschuh

In einem– wie wohl überall – von heftigen Windböen geprägten Match waren die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft und hatten auch die besseren Möglichkeiten. Bis zum Führungstreffer hielten die Gäste noch gut dagegen, ehe die Platzherren durch einen Kopfball von Norman Pfreundschuh hochverdient in Front gingen. Nach dem Seitenwechsel taten sich beide Mannschaften im Spielaufbau äußerst schwer, so dass auch keine nennenswerten Chancen mehr zu verzeichnen waren. Alles in allem war es ein verdienter Sieg für den alten und neuen Tabellenführer.

Welzbachtal – Windischb./S. II 2:1

Tore: 1:0 (11.) Valentino Behringer, 1:1 (17.) Christian Baumann, 2:1 (68.) Lukas Schmidt.

In einem äußerst mäßigen A-Klassen-Spiel trafen, trotz der unterschiedlichen Tabellensituation, zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander. Die frühe Führung der Hausherren durch Valentino Behringer glichen die Gäste nur wenige Minuten später durch Christian Baumann aus. Was folgte, das war viel Sand im Getriebe beider Teams, ehe den Platzherren doch noch der glückliche Siegtreffer und somit ein weiterer Heimerfolg gelang. Allein Schiedsrichter Rudi Strachon aus Ripperg wusste an diesem Nachmittag zu überzeugen.

FC Eichel – TSV Assamstadt II 0:1

Tor: 0:1 (49.) Marco Weiland

Auch am Main war die Partie vom starken Wind geprägten. Am Ende siegten die Gäste nicht unverdient mit 1:0. Im ersten Durchgang zeigte der TSV die spielerisch bessere Leistung, ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu gelangen. Lediglich bei einem Freistoß musste FC-Schlussmann Pflugfelder sein ganzes Können aufbieten, um einen Rückstand zu verhindern. Auf der Gegenseite bot sich Andre Gomes die große Möglichkeit, sein Team in Führung zu schießen. Nur wenige Minuten nach dem Seitenwechsel gelang Marco Weiland der Siegtreffer für die Gäste, dem nach Mitteilung des Spielbeobachters allerdings wohl ein klares Foul vorausgegangen war. Die Platzherren drängten nun mit aller Macht auf den Ausgleich und hatten auch bei mehreren Standards die große Möglichkeit hierzu. Die cleveren Gäste beschränkten sich bis zum Spielende auf die Verteidigung ihres Vorsprungs, so dass es bis zum Schlusspfiff beim nicht unverdienten Auswärtssieg des TSV blieb.

FC Grünsf. II - Kickers DHK II 8:1

Tore: 1:0 (13.) Yannick Konrad, 2:0 (15.) Dennis Hemm, 3:0 (39.) Michael Dörr, 4:0 (45+3) und 5:0 (50.) jeweils Yannick Konrad, 6:0 (52.) Dennis Hemm, 7:0 (69.) Yannick Konrad, 7:1 (76.) Sascha Molder, 8:1 (79.) Dennis Hemm.

In einem tempo- und torreichen Spiel bestimmten die Platzherren von Beginn an die Partie und erzielten in schneller Abfolge durch Yannick Konrad, Dennis Hemm und Michael Dörr bereits eine hohe 4:0-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel setzte sich das Scheibenschießen fort, ehe die Gäste zu ihrem Ehrentreffer durch Sascha Molder gelangten. Die überragenden Spieler an diesem Nachmittag waren die FC-Akteure Dennis Hemm und Yannick Konrad mit zusammen sieben Treffern.

Rauenberg/B. – Wittigh./Z. 2:1

Tore: 1:0 (55.) Kevin Bahr, 2:0 (65.) Felix Böxler, 2:1 (70.) Daniel Seifried.

Einen Rückschlag im Kampf um den Aufstieg in die Kreisliga musste die SpG Wittighausen/Zimmern hinnehmen. Bei der SpG Rauenberg/Boxtal setzte es gestern eine 1:2-Niederlage. Nach torloser erster Hälfte stellten die Gastgeber durch Tore von Kevin bahr in der 55. und durch Felix Böxler in der 65. Minute die Weichen auf Sieg. Zwar verkürzten die Gäste noch auf 1:2, drehen konnten sie das Spiel aber nicht mehr.

Distelhausen – Türkgücü W. 2:1

Tore: 1:0 (33.) Alexander Kilber, 1:1 (37.) Göktürk Kizildeniz, 2:1 (46.) Ernest Fischer. – Besondere Vorkommnisse: Heimkeeper Simon Henning pariert Gästeelfer (58.)

Die Anfangsphase wurde von den spielstarken Gästen aus Wertheim bestimmt. Da die Defensive der Hausherren gut organisiert und sicher stand, kamen aber kaum Tormöglichkeiten zustande. Erst nach zwanzig Minuten ergaben sich einige erfolgsversprechende Chancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Besonders die Platzherren hatten viel Glück, als Paul Norbert Fescer den Ball gerade noch von der Linie kratzen konnte. So war es etwas überraschend, dass die Gastgeber nach guter Vorarbeit von Ernest Fischer, durch Alexander Kilber mit1:0 in Führung gingen. Die Gäste hielten dagegen und erzielten nach einer schönen Kombination durch Göktürk Kizildeniz den verdienten Ausgleich. Als die Gäste unmittelbar nach dem Seitenwechsel vermutlich auf Abseits spielten, gelang Ernest Fischer die erneute Führung für die Hausherren. Was folgte waren wütende Angriffe der Gäste und ein berechtigter Foulelfmeter, der von Heimkeeper Simon Henning glänzend pariert wurde. Nachdem sich die Platzherren aufs Kontern verlegten, versuchten die Gäste mit einem Sturmlauf noch den Ausgleich zu erzielen, jedoch ohne Erfolg. So blieb es beim verdienten Heimsieg. Vom Spielbeobachter aus Distelhausen gab es ein großes Lob für den vorzüglich leitenden Schiedsrichter Markus Frei (Möckmühl).