Fußball

Kreisklasse A Tauberbischofsheim FC Eichel freut sich über Erfolg im Nachbarschaftsduell bei Aufsteiger Türkspor Wertheim

SV Pülfringen Topspiel-Sieger

Archivartikel

1.FC Umpfertal II – SpG Dittwar/Heckfeld 4:2

Tore: 0:1 (4.) Nils Lotter, 1:1 (14.) Nico Hoßfeld, 2:1 (36.) Ibrahim Mutlu, 3:1 (59.) Tobias Beier, 4:1 (63.) Nico Hoßfeld, 4:2 (83.) Nils Lotter.

Mit ihrem ersten Angriff erzielten die hellwachen Gäste durch Nils Lotter die frühe 1:0-Führung. Danach übernahmen die Platzherren die Initiative und konnten nur zehn Minuten später den Ausgleich durch Nico Hoßfeld bejubeln. Als Ibrahim Mutlu der zweite Treffer für die Heimelf gelang, war die Partie gedreht. Nach dem Seitenwechsel setzten sich die Hausherren durch Treffer von Tobias Beier und wiederum Nico Hoßfel weiter ab, ehe Nils Lotter mit seinem zweiten Tor zum 4:2-Endstand einschoss. Für die Platzherren war dies der erste „Dreier“, nach einer langen, sieglosen Durststrecke.

SV Pülfringen – FC Grünsfeld II 1:0

Tore: 1:0 (14.) Benjamin Eckert.

Im Spitzenspiel der Kreisklasse A erkämpften sich die Platzherren einen knappen, aber hochverdienten Sieg. Die Heimelf begann couragiert und belohnte sich schnell mit einem von Benjamin Eckert direkt verwandelten Freistoß zur 1:0-Führung. Die Gastgeber bestimmten weiterhin die Partie, ohne jedoch ihre Vielzahl von Chancen in Tore ummünzen zu können. Erst nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser ins Spiel, größere Tormöglichkeiten blieben aber auch hier für sie Mangelware. So blieb es bis zum Schluss beim verdienten Sieg, der weiter oben mitmischenden Heimelf.

SV Distelhausen – SpG Rauenberg/Boxtal 2:2

Tore: 0:1 (27.) Julius Hildenbrand, 1:1 (34.) Nikolay Zimbelmann, 1:2 (48.) Tim Theis, 2:2 (58.) Johann Neuberger.

Trotz einiger Verletzungssorgen boten die Hausherren eines ihrer besten Spiele der vergangenen Wochen. In einer schnellen Anfangsphase zeigten sich die Platzherren überlegen und kamen durch zahlreiche Freistößen aus dem Halbfeld immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste. Was fehlte war der krönende Abschluss. Besser machten es die Gäste, die nach einer kurz vorher vergebenen Chance, nach einem Eckball per Kopf durch Julius Hildenbrand die etwas überraschende 1:0-Führung erzielten. Die Gastgeber zeigten Moral und netzten wenige Minuten später durch Nikolay Zimbelmann zum zwischenzeitlich hochverdienten Ausgleich ein. Große Aufregung herrschte nochmals kurz vor der Pause, als ein, nach Auffassung des Spielbeobachters, klares Foulspiel des Gästetorhüters an einem Stürmer der Platzherren nicht geahndet wurde. Als die Gäste kurz nach Wiederanpfiff erneut in Führung gingen, zeigte die Heimelf abermals ihre Kämpfernatur und glich nur zehn Minuten später erneut aus. Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff, der den Gästen einen etwas glücklichen Auswärtspunkt bescherte.

Kickers DHK Wertheim II – Assamstadt II 0:3

Tore: 0:1 (18.) Uwe Arnold, 0:2 (35.) und 0:3 Foulelfmeter (66.) jeweils Yannik Hügel.

In einer von den Gästen überlegen geführten Partie hatten die Platzherren wenig zu bestellen und unterlagen auch in dieser Höhe verdient. Bis zum Seitenwechsel erzielte die Assamstadter Reserve bereits zwei Treffer, ehe nach der Pause Yannik Hügel mit seinem zweiten Treffer, per Foulelfmeter, das Endergebnis markierte.

SpG Wittighausen/Zi. – SpG Windischbuch/Schwabh. II 2:1

Von diesem Spiel war nur das Endergebnis über fussball.de zu erfahren. Trotz wiederholter Versuche konnte der Spielbeobachter telefonisch nicht erreicht werden.

SpG Tauberbischofsheim II/Hochh. – SpG Welzbachtal 1:4

Tore: 0:1 (7.) Lukas Schmidt, 0:2 (10.) Jörg Michele, 0:3 (39.) Dominik Sieron, 1:3 (45.) Mamadou Sire Balde, 1:4 (45.+6) Valentino Behringer.

Die Gäste begannen stürmisch und setzten die Platzherren früh unter Druck. Ergebnis hieraus waren zwei schnelle Treffer durch Lukas Schmidt und Jörg Michele. Danach war die Heimelf völlig von der Rolle und hatte Schwierigkeiten, das Spiel offen zu gestalten. Als den Gästen durch Dominik Sieron das dritte Tor gelang, war eine Vorentscheidung gefallen. Hieran änderte auch der kurz vor dem Seitenwechsel durch Mamdou Sire Balde erzielte Ehrentreffer nichts mehr. Im Gegenteil: Die cleveren Gäste erhöhten in der Nachspielzeit der ersten Hälfte durch Valentino Behringer noch auf 4:1. Im zweiten Spielabschnitt versuchte die Heimelf, nochmals heranzukommen, was ihr aber trotz zahlreicher Chancen nicht mehr gelang. So blieb es beim verdienten Auswärtssieg der Gäste.

Türk. Wertheim – FC Eichel 0:1

Tore: 0:1 (73.) Andre Marques Gomes.

In einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte erarbeiteten sich die Platzherren zwei gute Möglichkeiten, die aber zu nichts Zählbarem führte. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste stärker und bestimmten fortan das Geschehen. So war es auch nicht verwunderlich, dass sie durch Andre Marques Gomes die 1:0-Führung erzielten, was gleichzeitig auch den Endstand bedeutete. Mit „Herausnahme“ des Spielertrainers Angelo Cali durch Alexander Helfenstein, gelang den Gästen der wohl spielentscheidende Coup.