Fußball

Kreisklasse C Tauberbischofsheim, Staffel 1 Erneut ein Kantersieg für den Spitzenreiter: 11:1 gegen die SG Beckstein/Königshofen II

SV Schönfeld ist praktisch „durch“

Distelhausen II – Gerchsh./U. II 2:0

Tore: 1:0 (25.) Alexej Markus, 2:0 (55.) Alex Gorr.

Auch wenn es das Ergebnis nicht vermuten lässt, agierten die Gäste im ersten Durchgang technisch besser und hatten einige Möglichkeiten. Jedoch waren es jedoch die Einheimischen, die mit ihrer ersten Gelegenheit in Führung gingen. Nur aufgrund der starken Leistung des Distelhäuser Keepers gingen die Gastgeber mit einer Führung in die Pause. Nach dem Wechsel zeigte sich ein ähnliches Bild. Wiederum war es der SVD, der in der 55. Minute zum 2:0 traf und letztlich den Sieg feierte.

Schwabh. II – Oberbalb./U. II 0:2

Tore: 0:1 (57.) und 0:2 (80.) Marcel Hahn. – Gelb-rote Karte: Marcel Hahn (82., SG) wegen Foulspiels.

Über 90 Minuten sahen die Zuschauer in Schwabhausen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichstarker Mannschaften. Die SG nutze dabei zwei Torchancen zum Sieg.

SV Schönfeld – Beckstein/K. II 11:1

Tore: 1:0 (10.) Adem Cubrelji, 2:0 (11.) Christopher Sack, 3:0 (16.) Marko Gaspic, 4:0 (37.) Moritz Walter, 5:0 (38.) Adem Cubrelji, 6:0 (43.) Lukas Merkert, 7:0 (53.) Sebastian Polifka, 8:0 (58.) Christopher Sack, 8:1 (61.) Jonas Schmitt (Eigentor), 9:1 (75.) Jonas Schmitt, 10:1 (80.) Marcel Siedler, 11:1 (90.) Sebastian Polifka. – Rote Karte: Jonathan Penz (SVS/57.).

Die Heimelf dominierte die Partie klar. Von den Gästen kam lediglich zu Beginn beider Spielhälften etwas ernsthaftere Gegenwehr. Zu jedem Zeitpunkt ungefährdet gewann so der SV Schönfeld erneut mit deutlichem Torunterscheid und behauptet weiterhin den Platz an der Tabellenspitze. Nun braucht der Spitzenreiter am letzten Spieltag rein rechnerisch nur noch einen Punkt, um sich die „Krone“ der C1 aufzusetzen. Vermutlich dürfte es wegen der jetzt klar besseren Tordifferenz im Vergleich zum Verfolger auch so rei chen Am Ende blieben trotzdem zwei Wermutstropfen bei den Gastgebern: Die rote Karte wegen vermeintlicher Notbremse und die damit verbundene Sperre im letzten Saisonspiel für Jonathan Penz sowie das Eigentor von Kapitän Schmitt.