Fußball

Kreisklasse A Tauberbischofsheim SV Viktoria Wertheim II ist kaum noch vor dem Abstieg zu retten / Einige Teams mit wichtigen Siegen

TBB II/H. und Grünsfeld II können etwas aufatmen

Reicholzh./D. – Kembach/H. 5:0

Tore: 1:0 (41.), 3:0 (56.) und 4:0 (65.) Rafael Gogollok, 2:0 (45) Valentinos Köhler, 5:0 (88.) Tobias Schumacher.

Die ersten 20 Minuten waren sehr zerfahren und von vielen Fehlpässen geprägt. Reicholzheim/Dörlesberg war dabei die stets spielbestimmende Mannschaft und ging folgerichtig in Führung. Nach der Pause setzen die Gäste nicht mehr viel dagegen und so spielte die Heimelf die Partie clever herunter und landete schließlich einen verdienten und klaren Sieg.

SG Wittighausen/Z. – FC Eichel 1:2

Tore: 1:0 (40.) Simon Ansari, 1:1 (55.) Andre Gomes, 1:2 (80) Benedikt Korkmaz.

Die Gastgeber bestimmten von Beginn an das Geschehen und gingen kurz vor dem Halbzeitpfiff durch Simon Ansari hochverdient in Führung. Nach der Pause hatten sich die Gäste besser auf das druckvolle Spiel der Heimelf eingestellt, dominierend waren sie in dieser Partie jedoch . Umso überraschender war es, dass nur zehn Minuten nach dem Seitenwechsel als Folge eines Abwehrfehlers praktisch wie aus dem Nichts der Ausgleich fiel. Nun versuchten die Platzherren die Entscheidung zu erzwingen und warfen alles nach vorne. Die Folge hieraus war, dass die cleveren Gäste einen Konter setzten und zum glücklichen Siegtreffer trafen. Alles in allem war es ein äußerst schmeichelhafter Sieg der Gäste.

SG Rauenberg/B. – Gerchsheim 3:5

Tore: 0:1 (2.) Nicolas Krumpholz, 1:1 (9.) Leon Brümmer, 2:1 (45.) Julian Throm, 2:2 (47.) Eigentor, 2:3 (58.) und 2:4 (68. Foulelfmeter) jeweils Julian Fischer, 3:4 (90.) Arnulf Schreck, 3:5 (90.+5) Julian Fischer. – Gelb-Rote Karte für einen Spieler der Heimelf (68.).

In einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte ging der Tabellenführer durch Nicolas Krumpholz schnell in Führung. Die Platzherren hielten jedoch gut dagegen und erzielten nur wenige Minuten später den verdienten Ausgleich. Praktisch mit dem Pausenpfiff ging die Heimelf durch Julian Throm sogar mit 2:1 in Führung. Als dem Gastgeber kurz nach dem Seitenwechsel ein unglückliches Eigentor zum zwischenzeitlichen Ausgleich unterlief, drehte sich das Spiel komplett. Zum absoluten Matchwinner wurde nun Goalgetter Julian Fischer, der mit drei Treffern darunter auch ein Foulelfmeter, den Sieg der Gäste sicherstellte und gleichzeitig die Tabellenspitze verteidigte.

SV Pülfringen – VfB Boxberg/W. 2:1

Tore: 0:1 (23.) Ansgar Kohler, 1:1 (33.) Adrian Farcau, 2:1 (45.) Norman Pfreundschuh.

Die Heimelf tat sich gegen den Gast aus dem Umpfertal äußerst schwer und kassierte sogar den 0:1-Rückstand durch Ansgar Kohler. Mit einem Eckball nur zehn Minuten später glichen die Platzherren durch ihren Torjäger Adrian Farcau ausgleichen. Die Gastgeber agierten nun zielstrebiger und erzielten mit dem Halbzeitpfiff durch Norman Pfreundschuh das 2:1. Ähnlich zäh ging die Partie nach dem Seitenwechsel weiter. Trotz einiger guter Möglichkeiten auf beiden Seiten blieb es bis zum Schluss beim knappen, aber dennoch verdienten Sieg des Gastgebers.

SVV Werth. II – TBB/ II/ Hochh. 0:1

Tore: 0:1 (40.) Luis Freundschig.

Die Hausherren hatten sich für dieses wichtige Kellerduell viel vorgenommen und bestimmten über weite Strecken das Geschehen. Außer drei hochkarätigen Möglichkeiten sprang hierbei aber nichts Zählbares heraus. Besser machten es die Gäste, als ihnen kurz vor der Pause nach einem Konter durch Luis Freundschig die glückliche Führung gelang. Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel zusehends und verlagerte sich immer mehr ins Mittelfeld. Pech hatten die an diesem Tag glücklosen Gastgeber, als sie einen Freistoß aus aussichtsreicher Position nicht verwerten konnten und ein Lattentreffer nicht den Weg ins gegnerische Tor fand. So blieb es bei der unglücklichen Niederlage und dem Verharren auf dem letzten Tabellenplatz. Die Chancen auf den Klassenerhalt sind dadurch auf ein Minimum gesunken.

FC Grünsfeld II – Assamstadt II 3:2

Tore: 1:0 (12.) Steffen Engert, 1:1 (19.) Moritz Scherer, 1:2 (45.) Rene Belz, 2:2 (55.) und 3:2 (89.) jeweils Stefan Kordmann.

Im Kellerduell zweier zweiten Mannschaften feierten sich Gastgeber einen wichtigen Sieg, der allerdings erst in der Schlussphase unter Dach und Fach gebracht wurde. Die FC-Führung aus der zwölften Minute durch Steffen Engert glich Moritz Scherer nur wenig später aus. Als unmittelbar vor dem Pausenpfiff Rene Belz zum 2:1 aus Gästesicht traf, ging der TSV Assamstadt II sogar mit einer Führung in die zweite Hälfte. Die hielt allerdings nicht allzu lange, denn schon zehn Minuten nach Wiederanpfiff sorgte Stefan Kordmann für den Ausgleich. Die Fans der Gastgeber mussten schließlich bis zur vorletzten Minute warten, bis erneut Stefan Kordmann zum 3:2-Sieg traf. Dieser Erfolg könnte in der Endabrechnung von ganz großer Bedeutung sein.