Fußball

Fußball Stützpunkttreffen der Unparteiischen im Tauberstadion in Tauberbischofsheim / Spezielle Ausbildung des Nachwuchses

"Teambuilding" des Schiedsrichter-Bezirksförderkaders Odenwald

Thorsten Kagerbauer von der Schiedsrichtervereinigung Tauberbischofsheim (SRVgg TBB) begrüßte zwölf Schiedsrichter aus den Fußballkreisen Mosbach, Buchen und Tauberbischofsheim im Tauberstadion in Tauberbischofsheim zu einem Treffen des Bezirksförderkaders Odenwald.

Diese Stützpunkttreffen finden in jedem Kreis je Saison einmal statt. Hier werden die Nachwuchsschiedsrichter gezielt auf die Anforderungen des Verbandes vorbereitet. Dies beinhaltete zum einen die konstante körperliche Fitness in Form einer klar definierten Laufprüfung, die vom Badischen Fußballverband vorgegeben ist. Zum anderen geht es um das vielfältige Regelwerk des Deutschen Fußball-Bundes, das man als Schiedsrichter sicher anwenden muss. Hier wurden die Nachwuchsschiedsrichter mit unterschiedlichen Referaten durch die Schiedsrichter-Lehrwarte der Fußballkreise Mosbach, Buchen und Tauberbischofsheim stets auf dem aktuellen Stand gehalten. Auch hier müssen sie immer ihre Regelsicherheit in Form von schriftlichen Regelprüfungen nachweisen.

Zielsetzung Aufstieg

Sobald die Fußballsaison startet, werden alle Nachwuchsschiedsrichter von Beobachtern (Coaches) begleitet und analysiert. Ziel ist es, mit diesen optimalen Vorbereitungen den Sprung in die Nachwuchsrunde und somit in den Verbandskader aufzusteigen. Am Ende der Fußballrunde und des letzten Stützpunkttreffens findet eine Abschlusssitzung statt.

Mitglieder im Bezirksförderausschuss sind die Coaches (Beobachter), die drei Vorsitzenden der jeweiligen Schiedsrichtervereinigungen Mosbach, Buchen und Tauberbischofsheim sowie der Bezirkskoordinator. Grundlage für den Aufstieg sind die Erkenntnisse der Coaches als auch die Ergebnisse der Stützpunkttreffen mit den abgelegten Laufprüfungen und ein Regeltest. sh