Fußball

Regionalliga Bayern FC Würzburger Kickers freut sich nicht nur über den Sieg in Seligenporten, sondern auch über den gewachsenen Vorsprung auf Rang zwei

Trainer Bernd Hollerbach war richtig zufrieden

Archivartikel

Seligenporten - FC Kickers Wü 0:2

Seligenporten: Bunnhübner, Schäf, Ptacek, F. Bauer, D. Herzig, Räder, Worst (83. König), Christ, Devrilen (83. Abbruzzese), Röder (87. Robinson), Schwesinger.

Würzburg: Miltner, Nothnagel, Weißenberger, N. Herzig, Demirtas, Billick, Haller, Weiß (56. Lewerenz), Shapourzadeh, Karsanidis (76. Diroll), Bieber (61. Jabiri).

Tore: 0:1 (79.)

...
Sie sehen 15% der insgesamt 2664 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00