Fußball

Kreisklasse B TBB Die beeindruckende Serie hält: Der Tabellenführer feiert seinen 20. Sieg im 20. Spiel

Türkgücü bereits jetzt Meister

Uissigheim II/Gam. – Uiffingen 1:3

Tore: 0:1 (4.) Lukas Gehrig, 0:2 (79.) Sebastian Scherer, 0:3 (82.) Alexander Bossert, 1:3 (90., Foulelfmeter) Andre Göbel.

In einem eher zerfahrenen Spiel hatte die Heimelf Pech mit einem Pfostentreffer (3.), dem im Gegenzug das 0:1 folgte. Der SV Uiffingen zeigte insgesamt mehr Biss gegen die häufig zu kompliziert spielenden Platzherren. Mit einem Doppelschlag (79./82.) entschieden die Gäste das Spiel auch zu ihren Gunsten, Andre Göbels verwandelter Foulelfmeter war nur noch Ergebniskosmetik.

Boxtal II/M. – Türkgücü Werth. 0:5

Tore: 0:1 (35.) Samet Karaveli, 0:2 (47.) und 0:3 (49.) jeweils Furkan Uzun, 0:4 (62.) und 0:5 (65.) jeweils Samet Karaveli.

In einem kampfbetonten Spiel hielt die Heimelf bis zur 35. Minute die „Null“, ehe Samet Karaveli endlich eine Lücke in der heimischen Abwehr fand. Mit dem schnellen 2:0 nach dem Seitenwechsel lief das Spiel in die erwartete Richtung. Damit steht Türkgücü Wertheim als Meister fest – herzlichen Glückwunsch!

Dittwar/Heckfeld – Oberlauda 3:0

Tore: 1:0 (35.) Niko Gausrab, 2:0 (38.) Patrick Gausrab, 3:0 (51.) Ralf Lotter.

Trotz einer überlegenen ersten Hälfte der Heimmannschaft dauerte es 35 Minuten, bis das erste Tor fiel. Nach herrlicher Kombination der Gausrab Brüder schoss die SG das 1:0. Drei Minuten später erhöhte die Heimelf zur verdienten 2:0 Pausenführung. Als gleich nach Beginn der zweiten Spielhälfte die SG das Tor zum 3:0 erzielte, war die Partie frühzeitig entschieden.

Anadolu Lauda – Impfingen 2:0

Tore: 1:0 (63.) Ahmad Tagiga, 2:0 (90.) Yusuf Gökdogan.

Beide Teams zeigten ein ausgeglichenes Spiel, das lange unentschieden stand. In der letzten halben Stunde der zweiten Spielzeit schaffte es Anadolu Lauda besser, die Qualität auf dem Platz zur Geltung zu bringen und schoss in der 63. Minute den Führungstreffer. Kurz vor dem Abpfiff sicherten sie sich nach einem von der Mauer abgefälschten Freistoß den Sieg.

Wittighausen/Zi. II – Urphar/L. 3:4

Tore: 0:1 (8.) Niklas Kübler, 1:1 (20.) Julian Lieb, 2:1 (23.) Jonas Ebert, 2:2 (39.) und 2:4 (75.) Immanuel Valderrama, 2:3 (63.) Moritz Spielmann, 3:4 (86., Foulelfmeter) Sebastian Molitor. – Gelb-Rote Karte für die SG (77.).

Die Gäste waren die leicht überlegene Mannschaft und gingen in Führung. Doch die Heimelf ließ den Kopf nicht hängen und nutzte ihre wenigen Chancen. Zur Pause stand es schließlich 2:2. Beide Mannschaften kämpften weiter, wobei der SSV seine Torchancen nun besser verwertete, während die SG zweimal knapp am Aluminium scheiterte.

Welzbacht. II – Brehmbacht. II 1:2

Tore: 1:0 (46.) Furat Evis, 1:1 (80. Foulelfmeter) und 1:2 (86.) jeweils Benjamin Eckert.

In einer zunächst ausgeglichenen Partie gingen die Platzherren kurz vor der Pause mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel wurde das Match kampfbetonter und intensiver. Als den immer stärker werdenden Gästen kurz vor Spielende ein umstrittener Foulelfmeter zugesprochen und verwandelt wurde, war der Ausgleich perfekt. Der FV witterte nun Morgenluft und erzielte nur wenige Minuten später sogar den letztlich verdienten Siegtreffer, wiederum durch Benjamin Eckert.

Untersch./K. II – Bobstadt/A. III 2:0

Tore: 1:0 (15.) Simon Weiland, 2:0 (55.) Vincent Haser.

Die Hausherren erspielten sich schnell Vorteile und gingen nach einer Viertelstunde folgerichtig mit 1:0 in Front. Auch im weiteren Verlauf ließ der Gastgeber nur wenig zu. Haser erhöhte in der 55. Minute zum letztlich verdienten 2:0.