Fußball

Kreisklasse B Tauberbischofsheim Nach den Niederlagen von Unterschüpf/K. II und Impfingen ist der zweite Platz ganz hart umkämpft

Türkgücü weiter ganz souverän

Untersch./K. II – Uissigh. II/G. 1:5

Tore: 0:1 (5.) Andre Göbel, 1:1 (30.) Dominik Weiland, 1:2 (35.) Marco Johannes, 1:3 (42.) Andre Göbel, 1:4 (76.) Aaron Krug, 1:5 (87.) Marian Teichgräber. – Besonderes Vorkommnis: Rastel vergibt Foulelfmeter (Unterschüpf/K. II, 25.).

Die Gäste bestimmten das Geschehen von Beginn an und gingen bereits in der Anfangsphase verdientermaßen in Front. Zwar glichen die Platzherren nach einer knappen halben Stunde aus, doch eroberte sich die Landesliga-Reserve die Führung mit zwei Treffern vor der Pause zurück. Auch im zweiten Durchgang ließen die Gäste nur wenig anbrennen, trafen zwei weitere Male und gingen letztlich als verdienter Sieger vom Platz.

Urphar/L. – Bobstadt/Ass. III 0:0

Nennenswerte Torchancen waren in dieser Partie Mangelware. Urphar hatte ein paar schöne Spielzüge, die Abschüsse gingen aber alle am Tor vorbei. Auch die Gäste prüften den SSV Keeper kaum und so blieb es beim 0:0.

Welzbachtal II – FV Oberlauda 1:2

Tore: 1:0 (22.) Jonas Dürr, 1:1 (38.) Nino Risteski (Foulelfmeter), 1:2 (70.) Ayman Kordy.

Die Heimelf erarbeitete sich über das ganze Spiel hinweg die besseren Chancen, musste sich jedoch nach dem Führungstreffer in der 22. Minute nur noch mit Aluminiumtreffern begnügen. Ein strittiger Foulelfmeter brachte den Gästen noch vor der Pause den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel brach Oberlauda konditionell vollends ein, die Gastgeber blieben jedoch weiter glücklos. Ein Distanzschuss aus 40 Metern von Ayman Kordy brachte dem FV schließlich die glückliche Führung und damit auch den Endstand zum Auswärtssieg.

SV Anadolu – Dittwar/Heckfeld 0:1

Tor: 0:1 (59.) Ralf Lotter. – Gelb-rote Karte (75.) für Spieler der Heimelf.– Besondere Vorkommnis: Spielbeginn 25 Minuten später aufgrund von starkem Gewitterregen.

In einem ausgeglichenen Spiel bewies der Trainer nach der Pause den richtigen Riecher. Die Einwechslung von Ralf Lotter in der 58. Spielminute brachte gleich eine Minute später den ersten und einzigen Treffer der Begegnung. Noch frisch von der Bank hatte der gerade Eingewechselte die Power, in einem – durch einen schnellen Abschlag initiierten – Tempogegenstoß die gegnerische Abwehr zu überlaufen und alleine vor dem Tor zu treffen. Nach einem Platzverweis in der 75. Minute gelang es dem SV Anadolu Lauda dann nicht mehr, die notwendigen Akzente für einen eventuellen Ausgleich setzen.

Türkgücü W. – TSG Impfingen 4:1

Tore: 1:0 (9.) Anil Sisman, 2:0 (41.) Furkan Uzun, 3:0 (62.) Samet Karaveli (Foulelfmeter), 3:1 (70.) Max Weiske (Foulelfmeter), 4:1 (85.) Samet Karaveli.

Eine starke Defensive und gute Kombinationen in der Offensive waren der Schlüssel zum Heimsieg der Gäste. Türkgücü Wertheim ruhte sich keineswegs auf ihrer makellosen Saisonbilanz aus, sondern zeigte eine herausragende Leistung gegen die zuletzt starken Gäste. Zur Pause stand es bereits 2:0 und auch in der zweiten Spielhälfte gelang es den Gastgebern durch ihren breiten Spielaufbau immer wieder gefährlich vor das Tor der TSG zu kommen, ohne selbst dabei große Chancen zuzulassen. Impfingen gelang zwar der Ehrentreffer per Foulelfmeter, mehr war für sie jedoch nicht aus dieser Partie beim Spitzenreiter zu holen.

Wittigh./Z. II – Brehmbachtal II 0:1

Tore: 0:1 (57.) Tobias Schreck.

Ein gutes Spiel zweier engagierter Mannschaften sahen die Zuschauer in Zimmern. Trotzdem gelang es keinem der beiden Teams, bis zur Pause etwas Zählbares auf seine Habenseite zu bringen. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Als den Gästen nach einem individuellen Fehler in der Abwehr der Platzherren die Führung durch Tobias Schreck glückte, war die Partie gelaufen. Hieran konnte auch der dann einsetzende Sturmlauf der Heimelf etwas ändern. Alles in allem war es eine unglückliche Niederlage für die Hausherren.

SG Boxtal II/M. – SV Uiffingen 6:2

Tore: 0:1 (6.) Alexander Bossert 1:1 (8.) Kevin Bahr (Foulelfmeter), 2:1 (15.) Fabian Häfner, 3:1 (25.) Stefan Eckert, 4:1 (41.) Tobias Greulich, 5:1 (44.) Stefan Eckert, 6:1 (48.) Fabian Häfner, 6:2 (70.) Sebastian Ernst.

In einem torreichen Spiel gingen die Gäste schnell in Führung. Die Hausherren ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und erzielten nur wenige Minuten später durch einen Foulelfmeter den verdienten Ausgleich. Ab diesem Zeitpunkt bestimmten die Gastgeber das Geschehen und erhöhten bis zur Pause durch Fabian Häfner, Stefan Eckert und Tobias Greulich auf 5:1. Als der Heimelf kurz nach dem Seitenwechsel sogar das 6:1 gelang, war der souveräne Sieg sichergestellt und drei Punkte eingefahren.