Fußball

Kreisklasse A Tauberbischofsheim 7:1-Kantersieg der SpG Wittighausen/Zimmern gegen die SpG Welzbachtal

Unaufhaltsames Tore-Stakkato

Archivartikel

Umpfertal II – SV Distelhausen 2:2

Tore: 1:0 (23.) Michael Kreh, 2:0 (27.) Ibrahim Mutlu, 2:1 (84.) Alex Gorr, 2:2 (90.+2) Eigentor.

Die Platzherren begannen die Partie überlegen und konnten diese Überlegenheit auch durch einen Doppelschlag von Michael Kreh und Ibrahim Mutlu in eine 2:0-Führung ummünzen. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste stärker, ohne sich jedoch zwingende Chancen herauszuarbeiten. Erst als die Heimelf die letzten 15 Minuten nachlässig wurde, konnten die Gäste den Anschlusstreffer erzielen und in der Nachspielzeit sogar noch zum Ausgleich gelangen. Alles in allem hat die Heimmannschaft unnötig zwei Punkte aus der Hand gegeben.

SpG Welzbachtal – SpG Wittighausen/Zimmern 1:7

Tore: 0:1 (8.) Rene Pers, 0:2 (26.) Julian Lieb, 1:2 (36.) Jonas Behringer, 1:3 (44.) und 1:4 (50.) jeweils Yannik Harter, 1:5 (70.) und 1:6 (84.) jeweils Linus Häußler, 1:7 (86.) Michael Bauer.

In einem torreichen Spiel gerieten die Platzherren nach einem groben Abwehrfehler schnell in Rückstand. Trotz dieses frühen Treffers hielten die Gastgeber dagegen und drängten auf den Ausgleich. Als jedoch nach einem erneuten Fehler das 2:0 fiel, war eine Vorentscheidung gefallen. Wie aus dem Nichts markierten die Hausherren, nach einem Lattenabpraller, durch Jonas Behringer den etwas glücklichen Anschlusstreffer. Die Gäste zeigten sich ihrerseits kaum geschockt und legten noch eine Schippe drauf. Lohn hierfür war der dritte Treffer durch Yannik Harter. Nach dem Seitenwechsel lief bei den Gastgebern gar nichts mehr zusammen. Die Gäste hingegen drehten weiter auf und erzielten noch vier weitere Tore zum in dieser nicht zu erwartenden 1:7-Endstand.

Wind./S. II – Kickers DHK W. II 4:2

Tore: 0:1 (16.) Max Hörtreiter, 0:2 (49.) Christopher Schulz, 1:2 (64.) Christian Stang, 2:2 (75.) Christian Baumann, 3:2 (79.) Paul Schönfeld per ET, 4:2 (90.+2) Christian Baumann.

Die Heimelf bestimmte von Beginn an das Spiel, nutzte jedoch die eigenen Chancen nicht und ließ sich sogar zunächst zwei Gegentreffer aufdrücken. Nach dem Seitenwechsel tätigte der Trainer der Spielgemeinschaft einige Auswechslungen und schien damit genau ins Schwarze getroffen zu haben. Die frisch eingewechselten Spieler brachten gegen die konditionell einbrechenden Gäste den schnellen Ausgleich. Ein Eigentor der Gäste drehte die Partie zugunsten der Heimelf. Der Treffer zum 4:2 nach einer schönen Einzelaktion von Christian Baumann sorgte für ein klares Ergebnis.

Grünsfeld II – Türk. Wertheim 3:0

Tore: 1:0 (24.) Michael Dörr, 2:0 (45.) Alexander Korsukov, 3:0 (79.) Stefan Kordmann.

Grünsfeld war von Beginn an der Herr auf eigenem Platz und ging verdient in Führung. Kurz vor der Pause erhöhte Alexander Korsukov mit einem direkten Freistoß auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel drückte Wertheim, aber der FC war clever und konnte alle Chancen verteidigen. Mit dem 3:0 sicherte sich die Heimelf die nächsten drei Punkte!

SpG Dittwar/H. – TSV Ass. II 0:2

Tore: 0:1 (60., Foulelfmeter) Rene Belz, 0:2 (85.) Jonathan Hügel.

Das Spiel begann recht munter und die Gastgeber hatten auch gleich eine gute Torchance. Ab der 20. Minute wurden der TSV stärker. Die SG kam zu keinem ordentlichen Spiel. In der zweiten Hälfte begann die Heimelf recht mutig. Danach war das Spiel ziemlich zerfahren. Die Gäste beschränkten sich auf Konter, während den Einheimischen keine Gefahr mehr ausstrahlten.

FC Eichel – SpG TBB II/H. 0:2

Tore: 0:1 (15.) Maximilian Redlich, 0:2 (35.) Patrick Sullivan.

Die Spielgemeinschaft Tauberbischofsheim II – Hochhausen entschied die Partie in Eichel schon in der ersten Halbzeit für sich. Maximiolian redlich tat es seinem namen gleich und machte die Sache gut: In der 15. Minute brachte er den Gast in Führung. Schon 20 Minuten später erhöhte Patrick Sullivan auf 2:0. Die gesamte zweite Hälfte blieb jedoch dann torlos.

SpG Rauenb./B. – SV Pülf. 2:1

Tore: 0:1 (47.) Benjamin Eckert, 1:1 (49.) Phil Berger, 2:1 (9.) Sebastian Nehr.

Lang mussten sich die Zuschauer bei der Spielgemeinschaft rauenberg/Boxtal bei herblichem Wetter gedulden, ehe sie überhaupt ein Tor bejubeln durften. Allerdings war es nicht der Platzherr, der kurz nach Wiederanpfiff in der zweiten Hälfte in Führung ging, sondern der Gast aus Pülfringen. Benjamin Eckert traf in der 47. Minute zum 1:0. Doch der Gastgeber konterte prompt, und nur zwei Minuten später schaffte Phil Berger den Ausgleich für die heimische Spielgemeinschaft. Dabei sollte es nicht bleiben. Sebastian Nehrs Tor in der 79. Minute markierte nicht nur die Führung für die Gastgeber, sondern auch den 2:1-Endstand.