Fußball

3. Liga Erfurts Präsident Rolf Rombach ist zurückgetreten / Weiter unruhige Zeiten bei Rot-Weiß

"Vereinsinteressen gewollt mit Füßen getreten"

Archivartikel

Fußball-Drittligist FC Rot-Weiß Erfurt kommt einfach nicht zur Ruhe. Am Freitagnachmittag trat überraschend Vereinspräsident Rolf Rombach mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurück.

Grund dafür sind, nach eigener Aussage, die anhaltenden unüberbrückbaren Differenzen zu handelnden Personen in den Führungsgremien.

Konkret benannte der 64-Jährige dabei Aufsichtsratschef Dr. Peter

...
Sie sehen 28% der insgesamt 1393 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00