Fußball

Verbandsliga Nordbaden Weiter warten auf ersten Sieg

VfR kassiert spät das 1:1

VfR Gommersdorf – Eppingen 1:1

Gommersdorf: Bayha, Conrad, Silberzahn, P. Mütsch- Bauer (70. Beck), Stelzer, Scheifler (90., Hespelt), Herrmann, Geissler, M. Schmidt (82. D. Feger), Gärtner (68. Götz).

Eppingen: Sauer, Felk (77. Friedrich), Irrgang (77. Ebner), Söder (84. Sigloch), Weinreuter- Kirsten, Rudenko, Alves, Kradja- Zakel, Haas.

Tore: 1:0 (67.) Schmidt, 1:1 (90.) Haas. – Schiedsrichter: Thomas M. Raßbach (Lehrberg). – Zuschauer: 145.

Wieder musste sich der VfR Gommersdorf im Spiel der Verbandsliga Nordbaden mit einem 1:1 begnügen – dieses Mal gegen den Tabellenvierten VfB Eppingen. VfB-Torjäger Kevin Haas nutzte mit seinem Tor in der 90. Minute eine kleine Unachtsamkeit in der Gommersdorfer Abwehr aus, und der knappe Vorsprung der Jagsttäler war egalisiert. „Das Gegentor kurz vor Schluss war trotzdem völlig unnötig und sehr ärgerlich, da wir durch einen einfachen Diagonalball hinter die Abwehr ausgehebelt wurden, was definitiv nicht passieren darf, vor allem nicht kurz vor Schluss“, ärgerte sich VfR-Abwehrrecke Sascha Silberzahn. Und VfR-Trainer Peter Hogen meinte nach dem Spiel: „Schade, dass wir das 1:0 nicht über die Zeit gebracht haben. Ein Chancenplus hatten ja wir, wie schon in Bruchsal“.

Schon in den ersten 20 Minuten hatte der VfR drei hochkarätige Möglichkeiten. Die zweite Hälfte begannen die Gommersdorfer mit viel Elan. Es dauerte jedoch bis zur 67. Minute, ehe die verdiente Gommersdorfer Führung fiel: Markus Gärtner legte einen Kopfball genau vor und Max Schmidt vollendete mit einem schönen Treffer zum 1:0 für die Platzherren. Kurz darauf wurde der eingewechselte Torben Götz (71.) im letzten Moment geblockt. Durch die kompakte und hohe Spielweise, die beim VfR in den letzten Wochen versucht wurde umzusetzen, gab es schnelle Ballgewinne, die auch in der Rückrunde zu vermehrt guten Chancen führten.

Schon am Mittwoch haben die Gommersdorfer das Nachholspiel bei der SG Kirchheim. Anpfiff ist um 19.30 Uhr. Kirchheim steht auf dem Relegationsplatz. eub