Fußball

Fußball, 3. Liga Würzburger Kickers wollen im morgigen Heimspiel gegen den Halleschen FC die eigene Angriffsflaute beenden

Vor dem Tor kein Lehrgeld mehr zahlen

Archivartikel

In der 3. Liga gibt es bekanntermaßen keine einfachen Gegner. Entsprechend gewarnt gehen die Würzburger Kickers in das morgige Heimspiele gegen den Halleschen FC (14 Uhr), denn der Klub aus Sachsen-Anhalt ist seit dem Amtsantritt seines neuen Cheftrainers Stefan Böger noch ungeschlagen: Dem 3:0-Heimerfolg gegen den VfB Stuttgart II folgte am Dienstag ein 0:0-Unentschieden bei der SG Sonnenhof

...
Sie sehen 14% der insgesamt 3006 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00