Fußball

Fußball Spitzenspiel in der Kreisliga B 4 in Hohebach

Wachbach II vor hoher Hürde

Archivartikel

Der siebte Spieltag in der Kreisliga B 4 wird in zwei Etappen durchgeführt: Drei Spiele der sechs finden morgen statt, die anderen am Sonntag.

Der durch einen beeindruckenden 3:0-Auswärtssieg in Blaufelden auf Rang zwei vorgerückte TSV Hohebach erwartet am Nationalfeiertag den Fünften SV Wachbach II zum Spitzenspiel.

Nach dem 2:0 bei der SGM Creglingen II/Bieberehren will der SV Harthausen gegen Kellerkind TSV Schrozberg nachlegen, der SV Rengershausen, zuletzt 5:1-Derbysieger gegen den TSV Althausen/Neunkirchen, rechnet sich auf dem heimischen Waldsportplatz auch gegen den angeschlagenen FC Billingsbach etwas aus. TSV Hohebach – SV Wachbach II. Aufstiegsanwärter TSV Hohebach ist auf Kurs und will nach dem überraschend klaren 3:0-Auswärtssieg beim TSV Blaufelden nun auch dem SV Wachbach II das Nachsehen geben, gegen den er in der letzten Saison im Rennen um den Relegationsplatz im Übrigen bekanntlich den Kürzeren zog. Die zuletzt spielfreien Gäste haben sich nach der herben 0:3-Auftaktniederlage in Bieberehren gefangen und in ihren letzten vier Begegnungen zehn Zähler verbucht. SV Harthausen – TSV Schrozberg. Durch seinen verdienten 2:0-Auswärtserfolg bei der SGM Creglingen II/Bieberehren schreibt der SV Harthausen in der laufenden Spielzeit wieder schwarze Zahlen, ein Heimsieg gegen den Vorletzten TSV Schrozberg ist nun eigentlich obligatorisch, um den gerade hergestellten Kontakt nach oben weiter zu festigen. SV Rengershausen – FC Billingsbach. Während der FC Billingsbach mit der 2:3-Heimniederlage gegen den SV Mulfingen II seine Anhänger bitter enttäuschte, platzte beim SV Rengershausen der Knoten und der Lokalrivale TSV Althausen/Neunkirchen wurde mit 5:1 deklassiert. Die vor der Runde hoch gehandelten Billingsbacher sind angeschlagen und haben nur eine ausgeglichene Gesamtbilanz. hw