Fußball

Kreisklasse A Buchen Interessante Konstellation beim Topspiel in Hettingen / Mit einem Sieg in Adelsheim ist für den SVW alles klar

Waldhausen kann Aufstieg eintüten

Archivartikel

SpG Schloßau II/Mudau II – SpG Sennfeld/Roigheim. Hier braucht man gar nicht lange herum salbadern: Alles andere als ein klarer Erfolg der Gäste wäre eine Riesen-Überraschung. Dies unterstreichen die Fakten: Die Heim-SpG verlor ihr Nachholspiel am Donnerstag 1:4, die Gast-SpG gewann das ihrige mit 4:1. Sennfeld/Roigheim ist Dritter, Schloßau II/Mudau II Letzter. Die Odenwälder haben alle ihre acht Rückrundenspiele verloren; die Bauländer keines.

VfB Altheim – FV Laudenberg. Immer noch hat der VfB die Mini-Chance, die Relegationsteilnahme aus dem Vorjahr zu wiederholen. Der knappe 2:1-Erfolg im Donnerstags-Spiel in Großeicholzheim zeigt, dass die Schwenkert-Mannen immer noch daran glauben. Um den Glauben am Leben zu halten, müssen aber auch die unberechenbaren Laudenberger bezwungen werden.

TSV Krautheim – TSV Buchen II. Der TSV Krautheim hat die Rückrunde in den Sand gesetzt – ganz klar. Nur fünf Punkte haben die Jagsttäler bisher geholt; einen davon am Donnerstag beim 3:3 im Nachholspiel gegen Laudenberg. Noch schlechter ist der TSV Buchen II unterwegs, der in den acht Rückrundenspielen lediglich einmal gewann. Wenn die Landesliga-Reserve nun nicht langsam „in die Pötte“ kommt, ist der Abstieg nicht mehr abzuwenden.

FC Hettingen – SV Schlierstadt. Das ist die „Knaller-Partie“ des 25. Spieltags. Mit einem Erfolg der Heimelf kann die Wolf-Truppe den Schlierstadtern jegliche Hoffnung auf einen direkten Aufstieg nehmen. Der SVS, zur Winterpause noch Zweiter und mittlerweile von Hettingen auf diesem Rang abgelöst, hat auswärts allerdings erst ein Spiel verloren. Deshalb sollte die Freude über die Chance, mit einem Sieg beim FC wieder auf Platz 2 zu klettern, größer sein als die Angst vor dem Aufstiegs-Aus. Bereits das Hinspiel hat der SVS 2:0 gewonnen.

SV Großeicholzheim – SV Ballenberg. Nach teils derben Klatschen haben die Großeicholzheimer ihr Nachholspiel gegen Altheim nun „nur“ 1:2 verloren. Das kann man, auch wenn es etwas despektierlich klingt, als Zwischenerfolg bezeichnen. Mit acht Punkten Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz sollte in dieser Richtung nichts mehr passieren – außer: Man verliert gegen den Drittletzen Ballenberg...

Sindolsheim/Rosenberg II – Berolzheim/Hirschlanden. Hier ist eine ausgeglichene Begegnung zu erwarten, bei dem die vielbesungene Tagesform entscheiden wird.

SpG Adelsheim/Oberkessach – SV Waldhausen. Mit einem Sieg in Adelsheim würden die Gäste den Aufstieg (die Meisterschaft nur, wenn Hettingen nicht gegen Schlierstadt gewänne) perfekt machen. An der Rückkehr in die Kreisliga zweifelt in Waldhausen sowieso keiner mehr, weshalb die Party schon vorbereitet sein sollte. Allerdings gilt es, mit der SpG noch ein Schwergewicht der A-Klasse aus dem Weg zu räumen.