Fußball

Kurzinterview Andreas Walz steht Rede und Antwort

„Ziel höher gesteckt“

Archivartikel

Nach dem 3:2-Sieg gegen Nassig ist das Punktekonto des VfR Uissigheim auf stolze 38 Zähler angewachsen. Der am Saisonende scheidende Trainer Andreas Walz verrät im FN-Interview, dass das Saisonziel damit noch lange nicht erreicht ist.

Herr Walz, wie fühlt es sich an, vor dem Abschied beim VfR schon vorzeitig den Klassenerhalt unter Dach und Fach gebracht zu haben?

Andreas Walz: Nur der Klassenerhalt war nicht das angestrebte Ziel. Wir lagen zwar in der Hinrunde schon einmal auf einem Abstiegsplatz (am zehnten Spieltag auf Rang 15, die Red.), hatten aber intern längst das Ziel höher gesteckt.

Wie lautet dieses Ziel?

Walz: Das will ich bewusst nicht breittreten, weil man daran dann gemessen wird. Soweit kann ich es verraten: Wir sind dem gesteckten Ziel schon sehr nahe …

Stand zuletzt der Sieg über Nassig auf des Messers Schneide?

Walz: Wie immer in der Woche kamen die Spieler von der Arbeit, der Platz war sehr holprig, nass und windig war es dazu. Mit einem Wort, es war nicht schön anzuschauen, und Nassig hätte genauso gut gewinnen können. Es folgen noch schwere Spiele und die Konzentration muss bis zum letzten Spieltag hoch bleiben. / ferö